ONK weist auf der Logimat den Weg

Visuelle Organisation des Lagers

Nach erfolgreichen Einstieg 2015 wird ONK auch 2016 wieder auf der Logimat ausstellen. Im Fokus stehen visuelle Speziallösungen und daran angegliederte Services für die visuelle Lagerorganisation zur optimalen Bewirtschaftung und damit Kosten- und Zeitersparnis.

Schilder sind die Basis der Orientierung – ob per Auge oder per Scanner. (Foto: ONK)

ONK entwickelt, fertigt und montiert Etiketten, Schilder und Markierungen zur Kennzeichnung und Identifikation in Lagern. In den vergangenen fünf Jahren hat das Unternehmen seinen Umsatz verdoppelt und sieht sich in diesem Bereich als marktführend in Deutschland an. Dieser Erfolg fuße auf dem Angebot an Kennzeichnungslösungen, das weit über die sonst gängigen Standardprogramme hinausgeht. Es umfasst unter anderem Blocklagerschilder mit angewinkeltem Profil und höhenverstellbarer Deckenabhängung, Aluminiumetiketten mit mittels Laser herausgeschnittener Beschriftung, retroflektierende Etiketten für die Erhöhung von Scandistanzen sowie Schilder mit Winkeln zwischen einem und 179 Grad. Um sein Angebot an Speziallösungen auszubauen, hat ONK 2015 knapp eine halbe Million Euro in den Ausbau seiner Produktion investiert.

Ein zweiter Erfolgsfaktor sind die angegliederten Services. „Wir begleiten Kunden von der Planung bis zur Montage“, betont Geschäftsführer Thorsten Kasten. „Dank unseres Komplettsortiments und unserer Serviceleistungen haben wir ein Alleinstellungsmerkmal und sind Exklusivlieferant unter anderem bei führenden Herstellern von Lager- und Logistiksystemen, aber auch bei Einrichtungskonzernen, Online-Versandhändlern, Großhändlern verschiedener Branchen und Automobilherstellern.“ ONK berät bei der optimalen Lagerorganisation, sei es im Zuge der Reorganisation eines bestehenden oder bei der Planung eines neuen Lagers. Immerhin hängen davon Lieferzeiten und -qualität, aber auch Material- und Personalkosten ab.„Je nach Lager werden zwischen ein paar Hundert und mehreren Hunderttausend bis hin zu einer Million Etiketten und Schilder benötigt“, weiß der zweite Geschäftsführer Rüdiger Zens. Basis der Lagerorganisation bildet der Nummernschlüssel. Mit Hilfe dieser Koordinaten lässt sich jeder Lagerplatz eindeutig zuordnen und schnell auffinden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Magnetschilder

Alle Infos haften gut

Dank ihrer Vielseitigkeit und einfachen Handhabung haben Magnetschilder viele Anwendungsgebiete. In der Logistik dienen sie der Kennzeichnung von Lager- und Regalplätzen, in der Produktion zur Beschriftung von Maschinen, in der Qualitätssicherung...

mehr...

Thermohärtender Digitaldruck

Schilder machen

Mögen Schilder-Kosten auf Projekt- oder Bereichsebene nicht sonderlich ins Gewicht fallen, so werden sie in der betrieblichen Gesamtbetrachtung doch sichtbar. Dabei wirken Qualitätsmängel wie fehlende Beständigkeit und schlechte Darstellungsqualität...

mehr...

Einstiegslösung

Einstieg in den Versand

Die exklusiv von Mediaform Informationssysteme zusammengestellten Starter-Sets umfassen einen Thermodirekt-Drucker, die für den jeweiligen Paketdienstleister passenden Etiketten sowie einen telefonischen Lifetime-Support für eine problemlose...

mehr...
Anzeige

marking and coding

Hunting lion

Industry 4.0 moves into product marking and coding. Paul Leibinger enables manufacturing companies to enter the Industry 4.0 era with high-level cost-effectiveness.

mehr...

Tintendrucksystem

Beschriften in Weiß

V7 ist ein hochauflösendes Tintendrucksystem, basierend auf Piezotechnologie, für die Beschriftung auf bewegende oder sich im Stillstand befindende Objekte in Echtzeit mit weißer, hochpigmentierter UV-LED-Tinte.

mehr...

Inkjet-Digitaldruck

Blister digital bedrucken

Atlantic Zeiser hat mit der Digiline eine Lösung im Portfolio, die entgegen der bislang im Blister-Bereich häufig eingesetzten Flexodruck-Technologie auf einen wartungsarmen Inkjet-Digitaldruck mit UV-Hochleistungstinten setzt, was Rüstzeit einspart.

mehr...