Nachlaufsperre Flow-Stop

Da läuft nichts nach

Lagerspezialist Bito hat sein Palettendurchlaufregal überarbeitet und präsentiert es nun unter der Bezeichnung Proflow. Nach dem Baukastenprinzip lässt es sich auf die individuellen Anforderungen der Anwender anpassen und auch nachträglich umbauen oder erweitern. Neu dabei ist die Nachlaufsperre Flow-Stop. Sie befindet sich außerhalb des Bediengerät-Zugriffs und ist somit vor Beschädigungen geschützt. Nachlaufsperren bewirken, dass die zweite Palette im Durchlaufregal auf Abstand zur ersten gehalten wird, so dass diese störungsfrei entnommen werden kann. Es gibt verschiedene Varianten an Nachlaufsperren. Zum einen solche mit starrer Kopplung: Wird die Steuerfahne durch die Palette heruntergedrückt, verriegelt der Palettenanschlag, und die zweite Palette im Kanal wird zurück gehalten. Die starre Kopplung führt bei Funktionsstörungen oder Fehlbedienungen oft zu Beschädigungen und somit zu Sicherheitsrisiken. Zum anderen gibt es die entkoppelte Nachlaufsperre: Die Steuerfahne ist immer noch mit einem Gestänge mit dem Palettenanschlag verbunden, die Verbindung ist jedoch bei Funktionsstörungen und Fehlbedienungen entkoppelt. Dies führt zu weniger Beschädigungen der Sperre. Flow-Stop von Bito gilt nun als die nächste Generation, denn hier wird komplett auf Steuerfahne und Gestänge verzichtet. Die Sperre sitzt außerhalb der Reichweite des Staplers und ist somit sicher. Mit Flow-Stop kann die Rollenbahn durchgehend bestückt werden, und Bremsrollen stoppen die Palette kontrolliert ab.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Bito fokussiert dynamische Lagerung

Auf der Cemat Russia vom 24. bis 27. September 2013 in Moskau präsentiert Bito aus Meisenheim gemeinsam mit seinem russischen Partner Fabs Logistic seine Beratungskompetenz für Lagerkonzepte sowie innovative Produkte und Systeme.  

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...