Lagertechnik

Drogerie auf der Höhe

Das Verteilzentrum am Standort Enns in Oberösterreich beliefert alle 354 österreichischen dm-Filialen sowie acht Verteilzentren in Mittel- und Osteuropa. Dabei ist der reibungslose, rasche Ablauf des Warenmanagements ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Unternehmens. Um zukünftig eine unkomplizierte Zusammenarbeit mit Partnern und Lieferanten sicherzustellen, setzt dm nun unter anderem auf modernste IT-Lösungen. Damit die kontinuierlich steigenden Warenmengen bewältigt werden können, wurde das bestehende, teilautomatisierte Verteilzentrum ausgebaut und modernisiert. Eine besondere Herausforderung stellten dabei die unterschiedlichen Volumina der rund 8.900 verschiedenen Artikel dar.

Zehngassiges Hochregallager

Das AKL im Drogeriemarkt

Seit Sommer 2009 ist hier auch ein zehngassiges, vollautomatisches Paletten- und Behälterhochregallager in Betrieb. Es bietet eine automatisierte Lagerkapazität von rund 57.400 Behälter- und 3.200 Palettenstellplätzen. Rund 35.000 Auftragspositionen schlägt dm pro Tag allein im automatischen Kleinteilelager (AKL) um. Umsetzungspartner war Salomon Automation, Friesach/Graz, ein Unternehmen der SSI Schäfer-Gruppe.

Mit Elektrohängebahn

Das Modernisierungsprojekt wurde in zwei Stufen realisiert: Stufe eins beinhaltete die gesamte Behälterfördertechnik samt elf Kommissionier- und vier Umpackplätzen, fünf automatische Kleinteilelager-Gassen sowie sechs High-Speed-Commissioner. In Stufe zwei wurde die gesamte Palettenfördertechnik samt einem fünfgassigen, vollautomatischen Hochregallager für einfach- und doppeltiefe Lagerung realisiert sowie eine Anbindung an die bereits bestehenden Elektrohängebahnen vorgenommen. Neben dem Projektmanagement übernahm Salomon Automation die Modernisierung des bestehenden teilautomatisierten Lagers. So wurde die Steuerung der Elektrohängebahnen und der Palettenförderbahnen durch das WAMAS Steuerungssystem abgelöst und in das WAMAS Lagermanagement integriert. Die Anlage wurde auf insgesamt drei Ebenen errichtet, den Stahlbau übernahm SSI Schäfer, Wels.pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pick-by-Vision

Picavi entwickelt Datenbrille weiter

Mit Cockpit hat Picavi eine Pick-by-Vision-Lösung entwickelt, mit der sich auf der Datenbrille und das Update einer ganzen Brillenflotte optimieren lassen. Darüber hinaus ermöglicht die Weiterentwicklung den Transfer des Inhaltes vom Brillendisplay...

mehr...