Warehouse-Management-System LogoS

Neuer Zugang

Der auf komplexe Logistik-Lösungen spezialisierte Softwareexperte Gigaton hat sein Warehouse-Managment-System LogoS nun auch als SaaS-Anwendung (Software as a Service) bereitgestellt. Das Unternehmen möchte damit sein Standard-WMS über eine einfach zu bedienende Internet-Plattform auch für kleinere Projekte verfügbar machen. Der Vorteil von Software-Anwendungen, die als Dienst über das Internet angeboten werden können, ist die einfache Einbindung in bestehende IT-Infrastrukturen und damit die Verfügbarkeit an nahezu jedem Ort. Auch die Einrichtung und der Betrieb aufwendig gesicherter Server-Architekturen ist bei einem SaaS-Modell für den Nutzer nicht mehr erforderlich. Der Zugang zu dieser neuen WMS-Plattform wird nach Angaben des Herstellers nicht mehr über Lizenzvereinbarungen geregelt, sondern über ein rein nutzungsbezogenes Abrechnungsmodell. Diese an der Anzahl der getätigten Transaktionen orientierten Kosten beinhalten dann sowohl die Software- und Servernutzung als auch die Wartung sämtlicher zur Abwicklung erforderlichen Server-Systeme. Der Anbieter will damit sein WMS LogoS besonders auch für kleinere und mittlere Lager verfügbar machen, in denen größere Investitionen in ein WMS nicht darstellbar sind – die aber dennoch hohe Anforderungen an den logistischen Leistungsumfang haben. Auch kürzere Implementierungszeiten dürften eine Folge sein – die Plattform steht ja bereits zur Verfügung. Für typische branchenspezifische Anforderungen an die Logistik, etwa Lebensmittel, Kosmetik, Textil, Pharma, Chemie oder Handel, stehen bereits Standardkonfigurationen zur Verfügung, auf deren Basis eine individuelle Ausrichtung für ein neues Projekt einfach, schnell und effizient vorgenommen werden kann. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerverwaltungssoftware

In 35 Tagen in die Cloud

Der spanische Logistikdienstleister Noatum hat das Lagerführungssystem LFS.wms der Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) integriert. Die Software bietet Flexibilität in der Aufschaltung neuer Mandanten oder der Anpassung von Prozessen. Darüber hinaus ist...

mehr...
Anzeige

Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

mehr...