Warehouse-Management-System LogoS

Neuer Zugang

Der auf komplexe Logistik-Lösungen spezialisierte Softwareexperte Gigaton hat sein Warehouse-Managment-System LogoS nun auch als SaaS-Anwendung (Software as a Service) bereitgestellt. Das Unternehmen möchte damit sein Standard-WMS über eine einfach zu bedienende Internet-Plattform auch für kleinere Projekte verfügbar machen. Der Vorteil von Software-Anwendungen, die als Dienst über das Internet angeboten werden können, ist die einfache Einbindung in bestehende IT-Infrastrukturen und damit die Verfügbarkeit an nahezu jedem Ort. Auch die Einrichtung und der Betrieb aufwendig gesicherter Server-Architekturen ist bei einem SaaS-Modell für den Nutzer nicht mehr erforderlich. Der Zugang zu dieser neuen WMS-Plattform wird nach Angaben des Herstellers nicht mehr über Lizenzvereinbarungen geregelt, sondern über ein rein nutzungsbezogenes Abrechnungsmodell. Diese an der Anzahl der getätigten Transaktionen orientierten Kosten beinhalten dann sowohl die Software- und Servernutzung als auch die Wartung sämtlicher zur Abwicklung erforderlichen Server-Systeme. Der Anbieter will damit sein WMS LogoS besonders auch für kleinere und mittlere Lager verfügbar machen, in denen größere Investitionen in ein WMS nicht darstellbar sind – die aber dennoch hohe Anforderungen an den logistischen Leistungsumfang haben. Auch kürzere Implementierungszeiten dürften eine Folge sein – die Plattform steht ja bereits zur Verfügung. Für typische branchenspezifische Anforderungen an die Logistik, etwa Lebensmittel, Kosmetik, Textil, Pharma, Chemie oder Handel, stehen bereits Standardkonfigurationen zur Verfügung, auf deren Basis eine individuelle Ausrichtung für ein neues Projekt einfach, schnell und effizient vorgenommen werden kann. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Euroblech 2018

Materialfluss in der Blechbearbeitung

Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich Remmert auf der Euroblech. Neben bewährten Lösungen zeigt der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...