Umreifungstechnik

Umreifungstechnik für alle Fälle

Neue Produkte und Weiterentwicklungen präsentierte die Titan Umreifungstechnik auf der Interpack 2008. Der neue Umreifungskopf T-200 für die Reibschweißtechnologie ist mit Gleichstrommotoren mit 24 Volt Steuerspannung ausgestattet. Das ermöglicht den Betrieb der T-Max Umreifungsmaschine an einem 230- beziehungsweise 400-Volt-Anschluss. Der Einsatz separater Motoren für die verschiedenen Funktionsbereiche ermöglicht den Verzicht auf Kupplungen und damit auch auf Verschleißteile. Die schlanke Bauweise ermöglicht die einfache Integration in vorhandene Fördersysteme.

Ebenfalls neu sind die Umreifungsköpfe VS 11-LE und VS 12-LE als elektromotorisch betriebene Varianten. Dadurch sei eine deutlich bessere Ansteuerung der Köpfe und der jeweiligen Position der Nockenwelle erreicht worden. Weitere Vorteile sind höhere Bandspannungen und eine einfachere Integration in die Kopf- beziehungsweise Maschinensteuerung. Bei den mobilen Geräten zeigte der Hersteller die neuen Max-L- und Max-Handgeräte, die für Hülsenverschlüsse mit den Bandabmessungen 19, 25 und 32 Millimeter ausgelegt sind. Hierbei handelt es sich um die ersten schlauchlosen Umreifungsgeräte für pneumatische Anwendungen.

Ebenfalls neu im Programm ist die Doppelcrimp-Verschlusszange DPZ, die Hülsen mit einer Doppelkerbung besonders sicher verschließen soll. Das neue HKE Heavy-Duty ist ein speziell für den amerikanischen Markt entwickeltes Gerät insbesondere für Schwerlastanwendungen in Verbindung mit 19 mal 0,8 Millimeter Megaband. Weiter optimiert wurden die Standardumreifungsmaschinen der T-Max-Baureihe, die in Verbindung mit PP- und PET-Bändern eingesetzt werden und mit modernster Antriebs- und Steuertechnologie ausgestattet sind. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Euroblech 2018

Materialfluss in der Blechbearbeitung

Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich Remmert auf der Euroblech. Neben bewährten Lösungen zeigt der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

mehr...
Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...