Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Tablarlager

Regalbedienung tiefer gelegt

Sprinkler im Automatik-Lager vermieden: Fahren im Graben
Mit einem automatischen Tablarlager kann Schraubenspezialist Werda die Reaktionszeiten verkürzen, die Kommissionierqualität steigern und gleichzeitig mehr Platz für die Produktion schaffen.
Mittelständische Unternehmen können durch die Automatisierung ihrer Logistik ein erhebliches Rationalisierungspotenzial aktivieren, die Kommissionierqualität steigern und Platz für eine Ausweitung der Produktion schaffen.





Augenschrauben von M5 bis M36, Hammerschrauben mit Vierkant, Nase oder Schaft – wer auf der Suche nach Spezialschrauben ist, findet bei Werda eine passende Lösung. Das familiengeführte Unternehmen ist einer der großen Lagerhalter Europas für Augen- und Hammerschrauben und fertigt auch kundenindividuelle Zeichnungs- und Sonderteile, zum Beispiel Bolzen. Das Lieferspektrum ist auf rund 25.000 Artikel gewachsen, von denen zirka 6.000 ständig im Lager bevorratet werden. Und mit wachsender Artikelzahl stieg auch der Bedarf an Lagerfläche.

Ein automatisches Lagersystem war die geeignete Lösung für Werda. Viastore bietet speziell für kleinere und mittlere Lager ein System, das Hardware aus dem Baukasten plus ein vorkonfiguriertes Softwarepaket umfasst. Regaltechnik, Regalbediengeräte und Fördersysteme bestehen dabei aus Standardkomponenten. Die Software Viad@tone ist vorkonfiguriert und beinhaltet eine integrierte Lagerverwaltung, Materialfluss-Steuerung und Anlagen-Visualisierung. Das Softwarepaket beherrscht die für kleine Lager typischen intralogistischen Grundfunktionen. Die Software ist einfach zu bedienen, übersichtlich, schnell – und damit ideal für einfache automatische oder manuelle Lager.

Anzeige

Anbindung des ERP-Systems

Auch die Hardware sprach für diesen Lieferanten: Im Vergleich zu anderen konnte das Regalbediengerät 300 Kilogramm bewegen – als Ein-Mast-Gerät. Ein anderer Hersteller hätte dazu auf ein Zwei-Mast-Gerät gehen müssen. So lautete der Auftrag: Bau eines eingassigen Tablarlagers mit 5.986 Stellplätzen. Es schmiegt sich auf eine Länge von etwas über 64 Metern und einer Höhe von zehn Metern an eine vorhandene Halle an. Über ein seitliches Kommissionier-W mit zwei Kommissionierplätzen können Artikel ein- und ausgelagert werden. Der Bau des Lagers hat noch eine Besonderheit: Da nach der Industriebaurichtlinie ab einer bestimmten Höhe eine Sprinkleranlage notwendig gewesen wäre, hat Viastore den Fahrweg des Regalbediengeräte kurzerhand in einen ein Meter tiefen Graben gelegt. Damit konnten nicht nur Baukosten reduziert, sondern auch die Wartungskosten für die Sprinkler vermieden werden.

Die Mitarbeiter von Werda haben sich schnell an das neue System gewöhnt. Außerdem ist die Software durch die grafische Benutzerführung leicht zu bedienen. Gleichzeitig sind über die Software Restriktionen eingebaut: Zum Beispiel dürfen keine ähnlichen Artikel auf einem Tablar gelagert werden. So lassen sich von Anfang an mögliche Kommissionierfehler reduzieren. Mit dem neuen Lager lässt sich die Lieferqualität verbessern, die Waren können schneller und flexibler versandt werden. Außerdem ist Platz in den Hallen für eine Ausweitung und Neustrukturierung der Produktion geschaffen worden. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagertechnik

Mit Turbo ins moderne Lager

Vier RBG an nur vier Wochenenden von TGW modernisiert Die Retrofit-Taskforce von TGW Systems Integration hat im Versandzentrum von Ganter an nur vier Wochenenden das im Jahre 2000 in Betrieb genommenen Tablarlagers komplett modernisiert – bei...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Lagertechnik

Automatik im Flugzeug-Lager

Airbus-Zulieferer investiert in neues Tablarlager Lux Elektrotechnik & Automation baute für einen Airbus-Zulieferer die Lagertechnik um, weil Produktionsfläche benötigt wurde. Bei der Entwicklung und dem Bau von kompletten Sektionen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu...

mehr...

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...

Lagerplätze

Regal mit Sensor

Das Orsy-System-Regal Sensor ist ein intelligentes Lager- und Bestellsystem. Mittels photo-elektronischer Sensoren werden die Füllstände der einzelnen Lagerplätze automatisch erkannt und bei Unterschreiten der definierten Füllstände selbstständig...

mehr...