handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Lagertechnik> Im Einkauf wird das Geld verdient

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr

SupplyWEBIm Einkauf wird das Geld verdient

sep
sep
sep
sep
SupplyWEB: Im Einkauf wird das Geld verdient

Die Zahlen sprechen für sich: Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik hat errechnet, dass der Anteil der Beschaffungskosten gemessen an den Gesamtkosten in der industriellen Fertigung bei weit über 50 Prozent, in anderen Branchen sogar bei über 70 Prozent liegt. Eine fünfprozentige Reduzierung der Einkaufskosten hat demnach die gleiche Wirkung auf den Gewinn wie eine fünfzigprozentige Steigerung des Umsatzes. Globaler Wettbewerb und sinkende Margen zwingen Unternehmen, nach neuen Wegen für mehr Effizienz zu suchen – vor allem auch im Einkauf. Einer davon ist Supplier Relationship Management (SRM)-Software. Die elektronische Unterstützung der operativen und strategischen Einkaufsprozesse in Form eines integrierten Lie- ferantenbeziehungsmanagements hat vor allem bei Automobilzulieferern zunehmend an Bedeutung gewonnen. Denn: 65 Prozent eines Fahrzeugs kamen im Jahr 2000 in der Automobilindustrie von Zulieferern. Für 2015 werden sogar 76 Prozent prognostiziert. Ein optimiertes Lieferantenmanagement kann mittelständischen Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile verschaffen. Durch eine engere Zusammenarbeit mit Zulieferern lassen sich Kosten senken sowie punktgenaue und zuverlässige Anlieferungen der Produktionsteile sichern. Das Software-Angebot für Lieferantenbeziehungsmanagement ist vielfältig. Das Angebot von Infor beispielsweise, die SRM-Lösung SupplyWEB, vereint EDI-Kommunikation mit webbasierten Methoden. Die offenen Schnittstellen und die im SupplyWEB-System integrierten EDI-Funktionalitäten können Daten von einem vorhandenen EDI-System in der Lösung einbinden. Damit wird die Kommunikation zwischen allen ERP-Systemen der beteiligten Partner garantiert. Ob reine Webkommunikation oder eine Mischform – Zulieferer und Mitarbeiter arbeiten immer mit der gleichen Ansichtsplattform, weil alle Daten heterogener Systeme und unterschiedlicher ERP-Applikationen in SupplyWEB integriert werden können. Mit SupplyWEB können Unternehmen alle Prozesse, die bei der Beschaffung auftreten, elektronisch abbilden. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr
Klinkhammer-Rabenhorst

WMS KlinkwareNeue Software für Rotbäckchen

Zur Optimierung der Logistikprozesse bei Rabenhorst hat Klinkhammer das Zentrallager und das Außenlager an die neue Warehouse Management Software Klinkware angebunden. Ziel ist die Digitalisierung der Prozesse und die Verwaltung aller Logistikstandorte in einer Software.

…mehr
Eisele_Neues_Gebaeude

Neuer Standort bezogenAlles elektronisch bei Eisele

Aus zwei Standorten wird einer: Zum Stichtag 4. Juni zogen rund die Hälfte der rund 160 Eisele-Mitarbeiter in den neuen Stammsitz in der Lise-Meitner-Straße in Waiblingen. Mit dem Umzug optimiert das Unternehmen sowohl die Geschäftsprozesse als auch die internen Logistik- und Produktionsprozesse.

…mehr
Der Pickpal ist ein kollaborativer Roboter

Pick-RoboterButler mit KI

Grey Orange ist mit seiner autonomen Kommissionierlösung, dem Butler Pickpal, in die Beta-Phase gestartet. Er soll die Zeitdauer von Bestellabwicklungen reduzieren.

…mehr
Incas_SSI_Schaefer

Supply Chain AutomationIncas wird Teil von SSI Schäfer

SSI Schäfer hat Incas, ein italienisches Unternehmen im Bereich Supply Chain Automation, übernommen. Der Intralogistiker will damit auf dem Markt in Südwesteuropa präsenter werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige