Lager und Logistik

Übersichtlich im Design

und zurückhaltend im Platzbedarf ist der neue Schachtelpacker von hat Emkon, Kirchlinteln. Er eignet sich für das Verpacken von trockenen, saug- oder greiffähigen Produkten im Food- und Non-Food-Bereich. In erster Linie verarbeitet er Produkte, die in Schlauchbeuteln verpackt sind. Die Leistung liegt – abhängig vom Produkt – bei zwei Mal 300 Produkte pro Minute im Einlauf.

Die Anlage setzt sich zusammen aus zwei Produkteinläufen und zwei Faltschachtelbahnen mit vorgeschaltetem Ein- und Auslaufband. Das Befüllen der Schachteln bewältigen zwei Pick & Place Stationen. Die Produkte laufen mit der Breitseite voran vom Transportsystem in die Taktbänder ein, die aus je zwei servomotorisch betriebenen Produktträgereinheiten bestehen. Sie ermöglichen eine kontinuierliche Produktübernahme und entkoppeln den folgenden Verarbeitungsprozess. Ist eine Trägereinheit befüllt, verfährt sie mit erhöhtem Tempo zur Entnahmeposition. Die zweite Trägereinheit wird dabei weiter befüllt. Um den sicheren Transport von der Produktübernahme zur Produktabnahmeposition zu gewährleisten, liegt das Produkt leicht geneigt in der Trägereinheit. Die Pick & Place Einheit hat einen Formatsaugkopf mit Schnellwechselsystem, der die Produkte aus der Trägereinheit des Taktbands heraushebt. Durch eine integrierte Schubbewegung können die Produkte auf formatbedingte Abstände zusammengestellt werden. Parallel dazu werden über die Faltschachtelbahn die aufgerichteten Faltschachteln in die Befüllposition verfahren. Hier stehen die Schachteln zur Aufnahme der Produkte bereit. Beim Übersetzen des Produkts wird dieses auf Vollzähligkeit überprüft. Sollte ein Produkt fehlen, wird nach dem Auslauf die falsch beladene Faltschachtel ausgeworfen. Jede einzelne Faltschachtel wird so auf Vollzähligkeit geprüft und eine entsprechende Schussreduzierung verwirklicht.

Anzeige

Das vorgeschaltete Einlaufband für Faltschachteln sorgt für einen kontrollierten Stau der Schachteln vor der Faltschachtelbahn. Das nachgeschaltete Auslaufband ist für den schnellen Abtransport der befüllten Schachteln ausgelegt. Ein Signalaustausch zur vor- oder nachlaufenden Maschine ist Bestandteil der http://Maschine.ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Banderolierer

Schnell und präzise

Für das Trierer Unternehmen Heintz van Landewyck entwickelte Emkon einen Banderolierer mit Servoantrieb, der in die neue Linie zur Verpackung von Feinschnitttabak integriert wurde. Die Maschine nimmt 120 Dosen pro Minute vom Gurtförderband, richtet...

mehr...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...