SAP-Consulting

Gut beraten

SSI Schäfer positioniert sich mit SAP-Consulting
SSI Schäfer übernimmt Verantwortung als objektiver Planungs- und Realisierungspartner für IT-Infrastruktur im logistikrelevanten SAP-Umfeld. (Grafik: SSI Schäfer)
Generalunternehmer SSI Schäfer übernimmt Verantwortung als objektiver Planungs- und Realisierungspartner für IT-Infrastruktur im logistikrelevanten SAP-Umfeld. Ein zehnköpfiges Spezialistenteam erstellt nachhaltige IT-Konzepte für SAP-Logistiklösungen sowie die Einbindung unterlagerter Materialfluss- und Steuerungssysteme.

Die Intralogistik-Spezialisten von SSI Schäfer aus Giebelstadt führen ihre Kompetenzen beim Consulting für logistikrelevante SAP-Lösungen in einer gesonderten Abteilung zusammen. Ziel des fast zehnköpfigen Teams ist es, Anwendern bei der Gestaltung und Optimierung ihrer Intralogistik neben der bewährten Hardware auch eine umfassende objektive Beratung bei der IT-Planung und Implementierung anzubieten. „Durch individuellen Zuschnitt und eine optimale Verknüpfung der Informationssysteme lassen sich erhebliche Potenziale heben“, erklärt Michael Vollmuth, Bereichsleiter SAP-Consulting bei SSI Schäfer. Gerade im Umfeld von SAP-ERP-Systemen gibt es offenbar seitens der Kunden Klärungsbedarf darüber, wie weit etwa unterlagerte Materialfluss- und Steuerungssysteme in SAP ein- oder an SAP angebunden werden können.

Für SSI Schäfer als Generalunternehmer und Anbieter ganzheitlicher Lösungen zählt die Informationstechnologie zu den Kernkompetenzen. Deshalb bietet das Unternehmen den Kunden jetzt in solchen Fällen objektive Beratungs- und Planungsleistungen an. Im Fokus stehen dabei insbesondere IT-Lösungen, die SAP für Warehouse Management und Materialfluss-Systeme bietet. Das betrifft vor allem SAP SCM EWM, das in seinem Standard erstmals auch Materialflussfunktionen umfasst und sich durch Parametrisierung und Skalierung flexibel an die jeweiligen Prozesse anpassen lässt. Das SAP-Consulting richtet sich nun darauf, den Kunden beim Retrofitting sowie bei Um- und Neubauten im Bedarfsfall beispielsweise nachhaltige Migrations- und IT-Konzepte zu erstellen. Dabei wird etwa aufgezeigt, ob und wie sich bestimmte Materialfluss- und Steuerungsfunktionen in SAP EWM einbinden lassen, welche technologischen Schritte dafür notwendig sind, welche Schnittstellen erforderlich und wo medienbruchfreie Anbindungen möglich sind. Abhängig von den spezifischen Anforderungen der Kunden können so auf Basis von Standardsystemen individuell zugeschnittene, wirtschaftliche Lösungen in verschiedensten SAP-Szenarien und Systemen verwirklicht werden. Der Kunde erfährt, was mit seiner SAP-Infrastruktur bei den nachgelagerten Prozessen machbar ist und was nicht; SSI übernimmt auf Wunsch auch die Implementierung. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schäfer Case Picking (SCP)

Durchgängiges Konzept

Automatisierte Perfektion in der Kolli-KommissionierungMit dem Schäfer Case Picking (SCP) hat SSI Schäfer eine Weltneuheit für vollautomatische Lager- und Kommissionierprozesse im Lebensmittelhandel und artverwandten Branchen präsentiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige