Rollenbahn

Warenfluss kommt ins Rollen

Bereits vor der offiziellen Eröffnung hat das neue Distributionszentrum von DHL in Tilburg Schlagzeilen gemacht: Es wurde zum schönsten Warehouse der Niederlande erkoren. Saar Lagertechnik aus dem Taunus lieferte die Rollenbahnen. Mitte Mai 2007 nahm DHL das 62.500 Quadratmeter große große Distributionszentrum in Betrieb. Es ersetzt die Niederlassungen in Maasvlakte und Hoofddorp. Flexibilität ist das Stichwort bei DHL – das gilt sowohl für Mensch als auch für Material. Sogar für die Rollenbahnen: Sie sind hochklappbar mit Unterstützung von Gasdruckfedern, damit der Boden schnell und effizient gereinigt werden kann. Die Bahnen werden in der Umverpackungszone zwischen Lager und Versand verwendet. Insgesamt sind 14 dieser Bahnen geliefert worden mit einer Gesamtlänge von 350 Metern. Die Lösung ist ergonomisch und anwenderorientiert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...
Anzeige

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...