Retrofitting

TGW: Licht auf Lager

Erco Leuchten in Lüdenscheid ist eines der führendes Unternehmen in der Leuchtenindustrie. Erco sieht sich als Spezialist für lichttechnische Soft- und Hardware in der Architekturbeleuchtung. Das Unternehmen verkauft in erster Linie Licht und nicht Leuchten, betont es. Darum nennen sich die Lüdenscheider die Lichtfabrik. Gute Architektur durch das richtige Licht noch besser zu machen - so lautet der Anspruch in der täglichen Arbeit von Erco. Denn Licht ist für den Leuchtenhersteller die vierte Dimension der Architektur, mit der sich Räume interpretieren und gestalten lassen. Darum stehen nicht Lichtobjekte zur Raummöblierung, sondern Leuchten als Werkzeuge der Lichtplanung im Mittelpunkt. Mit den Kernkompetenzen Lichttechnik und Optoelektronik entwickelt und fertigen die Lüdenscheider entsprechende Hard- und Software - fokussiert auf die praktischen Erfordernisse des effizienten Sehkomforts. Fester Bestandteil des Produktpakets ist dabei auch der Service durch das weltweite Netz von intensiv geschulten Lichtberatern. Vor allem im Bereich der LED-Technologie gilt das Unternehmen als Vorreiter. Und deshalb beleuchten Lichtwerkzeuge heute auch Bauwerke wie den Berliner Reichstag oder die National Portrait Gallery in London.

Retrofit im Leuchtenlager

Das achtgassige Tablarlager von TGW arbeitet seit 1998 bei Erco im Zweischichtbetrieb und wird nun modernisiert.

Seit 1998 betreibt das Unternehmen ein automatisches Tablarlager von TGW. Das achtgassige Lager arbeitet seit nunmehr 13 Jahren im Zweischichtbetrieb und versorgt die Produktion von Erco am Standort Lüdenscheid mit sämtlichen Kleinteilen. Um die Funktionstüchtigkeit und Leistung des Automatiklagers für ein weiteres Jahrzehnt zu sichern, erteilte der Leuchten- und Lichtanbieter der TGW Systems Integration den Auftrag zur umfassenden Modernisierung der bestehenden Anlage. Die Retrofitmaßnahmen umfassen die komplette elektrotechnische und mechanische Sanierung der acht TGW Mustang Regalbediengeräte im Tablarlager, der zwei Sortierläger sowie des komplexen, anschließenden Fördersystems. "Wir werden die Modernisierungsarbeiten im Wesentlichen in zwei Schritten durchführen und dabei Zeitfenster nutzen, in denen Erco die Anlage wenig bis gar nicht nutzt, um den laufenden Betrieb nicht zu beeinflussen", erklärt Werner Weißböck als Retrofit-Spezialist im Vertriebsteam von TGW. "Zusätzlich erhält das System ein ESX Hoch-Verfügbarkeits-Serversystem, damit auch serverseitig höchste Verfügbarkeit über die nächsten Jahre gewährleistet werden kann." TGW Logistics versteht sich als integriertes Lösungsnetzwerk. Seit 1969 realisiert das Unternehmen unterschiedlichste innerbetriebliche Logistiklösungen, von kleinen Fördertechnik-Anwendungen bis zu komplexen Logistikzentren. Mit rund 1.100 Mitarbeitern weltweit realisiert die Gruppe Logistiklösungen für die führenden Unternehmen in verschiedensten Branchen. Dabei erzielte die Gruppe im Wirtschaftsjahr 2009/10 einen Umsatz von ¿ 221,5 Mio. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RBG Mustang

Schwingungen sind ausgeregelt

RBG-Generation TGW Mustang. Regalbediengeräte lagern und transportieren Millionen von Waren quer durch die Intralogistiklager dieser Welt. TGW legt nun mit dem Model Mustang bei Leistung, Qualität und Höhe nach.

mehr...
Anzeige

Euroblech 2018

Materialfluss in der Blechbearbeitung

Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich Remmert auf der Euroblech. Neben bewährten Lösungen zeigt der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...