handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr

LagertechnikMit Turbo ins moderne Lager

Vier RBG an nur vier Wochenenden von TGW modernisiert
sep
sep
sep
sep
Lagertechnik: Mit Turbo ins moderne Lager
Die Retrofit-Taskforce von TGW Systems Integration hat im Versandzentrum von Ganter an nur vier Wochenenden das im Jahre 2000 in Betrieb genommenen Tablarlagers komplett modernisiert – bei laufendem Betrieb. Nach diesem Erfolgt kommt ein weiteres Modernisierungsprojekt bei Ganter.

Ganter, ein Mittelständler mit mehr als 220 Mitarbeitern, bietet als Norm-Elemente-Partner ein umfassendes Spektrum an Spann-, Arretier-, und Maschinenbau- Elementen; hinzu kommen Artikel für den Industriebereich. Mittlerweile werden im Versandzentrum rund 30.000 verschiedene Teile bevorratet – mit 24-Stunden-Lieferservice in Deutschland und den 48-Stunden-Lieferservice für Europa. Daher ging und geht das Unternehmen bei seinen Lager- und Fördertechnik-Anlagen und deren Steuerung kein Risiko ein und entschied sich für die Modernisierung des mittlerweile elf Jahre alten Tablarlagers und des verbundenen Fördertechnik-Loops.

Anzeige

Dreh- und Angelpunkte der Intralogistikprozesse im Versandzentrum sind zwei umfassende Lagersysteme: Eine Tablar- und eine Behälteranlage. Das 1999 geplante und im Jahr 2000 in Betrieb genommene viergassige und von vier Stratus-RBG bediente Tablarlager bietet 16.000 Stellplätze. Die für bis zu 200 Kilogramm Nutzlast ausgelegten Tablare mit 1.350 mal 555 Millimeter Grundfläche und Höhen von 150 und 330 Millimeter sind jeweils in ein bis 18 Sektoren unterteilbar. Die Leistung des Tablarlagers beträgt 140 Doppelspiele pro Stunde – eine Leistung. Das im Jahr 2008 in Betrieb genommene viergassige und von vier Mustang-RBG bediente vollautomatische Behälterlager hat Ganter zusammen mit TGW geplant und installiert. Die Intralogistik-Funktionen der beiden Lagersysteme verdeutlichen die Gründe für die Modernisierung: Mit rund 3.000 Kubikmeter Lagervolumen und seinen hohen Nutzlastkapazitäten fungiert die Tablaranlage als Vorrats- und Pufferlager.

Das effiziente Zusammenspiel mit dem Behälterlager und ein unterbrechungsfreier Workflow waren nicht mehr zufriedenstellend gewährleistet, weil das Tablarlager zu langsam geworden war. Das Hochleistungs-Behälterlager bietet 35.000 Stellplätze in doppelttiefer Lagerung für VDA-Norm Behälter mit 600 mal 400 Millimeter Grundfläche und bis zu 50 Kilogramm Nutzlast und leistet maximal 480 Doppelspiele pro Stunde. Die Ganter-Logistik klassifiziert die Produkte nach dem ABC-Prinzip in „Renner“, „Läufer“ und „Schläfer“, eine vom LVS aufgrund der Zugriffshäufigkeit errechnete Kategorisierung. Renner und Läufer werden im Behälterlager mit einer durchschnittlichen Bevorratungsdauer von 25 Tagen plus fünf Tagen Reserve vorgehalten, da aufgrund der Zugriffshäufigkeit eine tägliche Umlagerung nicht sinnvoll wäre. Die „Schläfer“, und damit die größeren Waren- und Artikelmengen, werden im Tablarlager bereitgelegt.

Der erste Grund, das Tablarlager zu modernisieren, war die Umstellung von S5 auf S7. Zusammen mit der SPS-Umstellung wurden die RBG komplett erneuert. Da TGW die Lageranlagen ohnehin im Halbjahres-Rhythmus jeweils vier Tage wartet, wurden die Welser Spezialisten sowohl mit der Umrüstung auf die S7 als auch mit der Komplett-Modernisierung der RBG sowie des Fördertechnik-Loops beauftragt. Dieser übernimmt die Ein- und Auslagerfunktionen an den Regalgassen und versorgt die vier Kommissionierplätze mit Artikeln und Teilen.

Während sich im Behälterlager die Taktzahl abhängig vom RBG-Einsatz und auch durch ein weiteres RBG erhöhen ließe, ist im Tablarlager die als Taktkettenförderer konzipierte Fördertechnik zeitbestimmend. Anfang Mai 2010 wurde die erste Gasse des Tablarlagers modernisiert. Neben Präzision und Zuverlässigkeit zählte Schnelligkeit: Bei Ganter konnte TGW nur ein Sonder-Zeitfenster von Donnerstagabend, 18.00 Uhr, bis Montag 6.00 Uhr am Morgen, nutzen, denn der Betrieb musste unterbrechungsfrei weiterlaufen. In dieser kurzen Zeitspanne arbeitet die komplette Retrofit-Mannschaft in zwei bis drei Schichten vor Ort. Mit neuen Lastaufnahmemitteln, Antrieben, Lauf- und Führungsrädern sowie neuen Energieketten sind die vier RBG nun mit Techniken der neuesten Generation für die Zukunft gerüstet.
Mit der direkten Einwahlmöglichkeit über das Internet bietet die S7 zudem Möglichkeiten für Installation, Wartung und Retrofit: Das Konzept hierzu nennt sich any place – any time und bedeutet, jeder hierfür berechtigte TGW-Mitarbeiter kann sich von jedem Ort weltweit zum Kunden einwählen. Sollte bei einer Anlage ein Problem entstehen, das nur ein Spezialist lösen kann, kann der sich über einen speziellen Account bei dem betreffenden Kunden einwählen. Anlagen- und Betriebssicherheit gehen stehen bei Retrofit im Vordergrund. In der Woche nach Umstellung der ersten Regalgasse erfolgt eine Produktionsbegleitung. In dieser Phase sind die TGW-Mitarbeiter vor Ort, um bei eventuellen Problemen eingreifen können. Nach ein bis zwei Wochen Normalbetrieb – im Falle Ganter mit einem modernisierten und den drei verbliebenen Status-Quo-RBG – wurde die zweite Gasse umgestellt, dann die anderen beiden. All dies erstreckte sich über einen Zeitraum von acht bis zehn Wochen, wobei bei Ganter de facto nur vier Wochenenden zum Tragen kamen.

Den vorläufigen Abschluss des Retrofit-Projektes bei Ganter bildete der Fördertechnik-Loop, bei dem zum Jahreswechsel die S5 gegen die S7 ausgetauscht wurde. Bei der Mechanik des Taktkettenförderers gibt es kaum etwas zu richten, neu installiert wurden nur die Bus-Strecken. Der Versand bei Ganter funktioniert nach den bisherigen Retrofits effektiver denn je: Pro Tag werden rund 2.500 bis 3.000 Pick-Positionen für die 600 bis 700 Auftragssendungen kommissioniert, die täglich auf etwa 20 Paletten ausgeliefert werden, rund 40 Prozent davon innerhalb Deutschlands, 60 Prozent in alle Welt. Reinhard Irrgang/bw

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr
ASA-Pickerzelle-Retrofit

Retrofit einer ProduktionszellePicken am laufenden Band

ASA hat für Dr. Schär, einen Lebensmittelspezialisten für besondere diätische Ernährungsbedürfnisse, eine Pickerzelle zur Verpackung von glutfreien Lebensmitteln konzipiert und gebaut, die sich prozesssicher in eine seit zwanzig Jahren bestehende Anlage integriert.

…mehr
Schwerlast-EHB-Lösung

ElektrohängebahnSichere Fertigung unter schwebender Last

Retrofit eines Kabinenfördersystems. Für die Fertigung seiner Traktoren nahm John Deere im Werk Mannheim ein neues Kabinenfördersystem in Betrieb. Gemeinsam mit SEW-Eurodrive gelang ein zukunftsweisendes Konzept.

…mehr
MLR-FTF

Reengineering von FTFRetrofit für frische Milch

Um schnell frische Produkte auszuliefern, achtet die Molkerei Elsa in der Schweiz darauf, ihren hohen Automatisierungsgrad auch in der Intralogistik aufrecht zu erhalten. Deshalb modernisiert der FTS-Spezialist MLR eine Altanlage bei laufendem Betrieb.

…mehr
Schnellwechselkonzept für die Streckblasmaschine

Transportdorn-SchnellwechselUnkompliziertes Retrofitting

Schneller Transportdornwechsel. Mit der Entwicklung eines Schnellwechselkonzepts sorgt KHS bei seinen Innopet-Blomax-Streckblasmaschinen für eine deutliche Verringerung der Wechselzeiten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige