Lager und Logistik

Nehmen Sie uns das Rad

und wenig wird von der Technik und Industrie der Neuzeit übrig bleiben, meinte vor langer Zeit der Physiker Ernst Mach. Diese Aussage könnte man heute auf Computer und Roboter erweitern. Aber das Gegenteil ist Alltag. Die Spezies „Roboter“ lebt und ständig werden Roboter an aktuelle Industrieerfordernisse angepasst. So hat der neue Palettierroboter von KUKA auf der letzten Messe „Interpack“ die Fachleute nicht nur wegen der kurzen Taktzeiten und der einfachen Bedienung überzeugt, sondern auch wegen der Flexibilität. Kommissionieren, Palettieren, Depalettieren und Verpacken kann vielfach nicht mehr mit der starren Sondermaschine erledigt werden. Heute müssen auf einer Palette verschiedene Produktsorten gemischt in variablen Ablagemustern gestapelt werden, die Sortimente wechseln häufig und auch die Ladehilfsmittel können variieren. Diesen Anforderungen genügt nur ein Roboter.

Der vierachsige Roboter KR 40 PA besteht aus Aluminium, sein Arm ist aus kohlefaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Diese leichte Bauweise macht ihn unvergleichlich schnell und sehr dynamisch. Die Energiezuführung ist voll integriert, was dem Anwender Zeit und Kosten spart. Wenn nötig, kann jederzeit ein zusätzliches Energiesystem hinzugefügt werden. Eine leistungsstarke und bewährte Robotersteuerung rundet das Lösungspaket ab. Palettiertechnik beschreitet neue Wege und da können Sie dabei sein!he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mensch-Roboter-Kollaboration

Take it iisy!

Der Mensch-Roboter-Kollaboration wird eine rosige Zukunft vorhergesagt. Kein Wunder, entlasten die Cobots doch den Menschen bei allerlei Arbeiten. Auch Kuka entwickelt Leichtbauroboter für die MRK. Das neueste Mitglied: LBR iisy.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...

Software

Mehr Bio bei besserem Bestandsmanagement

Damit Waren effizient verteilt werden und frisch in den Filialen eintreffen, setzt Alnatura auf ein automatisiertes Bestandsmanagement mit Logomate von Remira. Die Software koordiniert die Disposition für das Zentrallager in Lorsch sowie für das...

mehr...

Werkstattlager

Platzreserven ausgenutzt

Optimale Übersicht, bequemes Handling und sogar noch einige Platzreserven für die Zukunft: Eine maßgeschneiderte und moderne Regalanlage erleichtert jetzt die Arbeitsabläufe im Wartungs- und Reparaturbetrieb der HPA in Harburg.

mehr...