Palettenlager

Neu zu alt

Papstar hat das Logistikzentrum in Kall mittels „integriertem Retrofitting“ angepasst. Die Kommissioniertechnik wurde durch ein automatisch bedientes Palettenlager (APL) und ein automatisches Kleinteilelager (AKL) von Bito erweitert. Das APL wurde zu zehn Prozent aus vorhandenen Komponenten und zu 90 Prozent aus neuen Bauteilen errichtet. Es hat vier Einzelregalreihen, zwei Bediengerätegassen sowie zwölf Felder in X- und zwei oder drei statische Ablageebenen in Y-Richtung. Die Anlage fasst 460 (440) statische Palettenstellplätze, die Paletten dürfen samt Ladungsträger 2.200 Millimeter hoch sowie 150 bis 600 Kilogramm schwer sein. Die Beschickung der Rollenbahnen erfolgt vollautomatisch durch das Regalbediengerät (RBG). bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Regallösung

Auf den Punkt belastet

BLG Logistics hat Berger beauftragt, ein Logistik-Zentrum mit Regalsystemen auszustatten. In den Lagerhallen werden Komponenten für die Produktion von Schienenfahrzeugen und Hochgeschwindigkeitszügen gelagert.

mehr...

Gefahrgutlager

Platz für Chemie

LSU Schäberle Logistik und Spedition hat den Betriebseinrichter Berger beauftragt, seine neue über 8.000 Quadratmeter große Lagerhalle für Gefahrgut mit einem Palettenregallager auszustatten.

mehr...
Anzeige

Holzlager

Viel Holz in der Hütte

Bei der Planung des Lagerneubaus beim Holzhändler Hiag kam es nicht nur auf die benötigte Lagerkapazität an: Eine optimale Raumausnutzung sowie die Einhaltung von Arbeits- und Brandschutzbestimmungen sollten sich beim umsatzgrößten Holzhändler in...

mehr...

Farbenlager

Bunte Farb-Paletten

Um bei Keimfarben auch künftig sicherzustellen, dass die Mineralfarben pünktlich eintreffen, investierte das Unternehmen in ein automatisches Palettenlager, das in die bestehenden SAP-Prozesse integriert wurde.

mehr...