Logimat

SSI Schäfer auf der Logimat

Auf der Logimat, demonstriert SSI Schäfer, wie der innerbetriebliche Materialfluss mit aufeinander abgestimmten Produkten der Lagertechnik optimiert und das vorhandene Rationalisierungspotenzial ausgeschöpft werden kann. Beispielsweise leisten die auf der Messe ausgestellten Kombinationen aus verschiedenen Regaltypen und Behältern einen Beitrag zur effizienten Kommissionierung und platzsparenden Lagerung. Gezeigt werden Durchlaufregale für Artikel mit hoher und mittlerer Zugriffshäufigkeit, bühnentragende Fachbodenregale für Mittel- bis Langsamdreher sowie Palettendurchlaufregale für Schnelldreher und Verschieberegale für die kompakte Lagerung schwerer Lasten.

Die ebenfalls ausgestellten Paletten-Durchlaufregale werden als Pufferlager im Versand, im Produktionsbereich sowie im Warenein- und -ausgang eingesetzt und eignen sich vor allem für schnelldrehende Produkte, die in großen Mengen gelagert werden. Schräg eingebaute Regalfächer, die von der höheren Seite beladen und von der unteren Seite entladen werden, garantieren die leichtere Überwachung von Lagergut mit Verfallsdatum. Die Last bewegt sich auf Rollen oder Fließbändern im Regal auf die gegenüberliegende Seite, so dass die zuerst eingelagerte Ware auch als erste wieder entnommen wird (FiFo-Prinzip).

Das Unternehmen führt auch seine Verschieberegale für Paletten- und Langgutlagerung vor. Sie eignen sich besonders für Aufgaben, bei denen wenig zu kommissionieren, aber viel zu lagern ist. Da die Regalzeilen parallel zueinander verschoben werden, genügt ein einziger Bediengang für den Zugriff auf das Lagergut. Bei gleicher Lagerfläche wird gegenüber stationären Regalzeilen bis zu 85 Prozent mehr Ware untergebracht. Aufgesetzt werden diese Systeme auf rollbare Fahrwagen mit Belastungsmöglichkeiten von 6.000 bis 24.000 Kilogramm pro einseitigem Regalfeld. Besonders praktisch sind die schienenlosen Verschieberegale, die mit minimalem Aufwand und ohne größere Bodenarbeiten montiert werden können.

Anzeige

Beispielhaft für den automatisierten Materialfluss zeigt SSI Schäfer zudem seine neue Generation der Fördertechnik, die Kartons und Behälter auch im Mischbetrieb befördert. Die Vorteile dieser Technik liegen in den hohen Durchsatz- und Ausschleusleistungen von bis zu 6.000 Einheiten pro Stunde, in der leisen Funktion, der einfachen Wartung und nicht zuletzt in den variablen Einsatzmöglichkeiten

Um das Ausstellungsprogramm zu komplettieren, stellt das Unternehmen auch eine Auswahl aus seinem 2.000 Typen umfassenden Kästenprogramm aus. Darunter finden sich Lager-, Transport- und Kommissionierbehälter, die alle Anforderungen für den Einsatz in Automatik-Lägern erfüllen und außerhalb des AKL das Lagergut durch den Materialfluss führen. hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ersatzteil-Logistik

Regale für Reifen und Räder

In der Schweiz hat Logistikdienstleister DB Schenker für einen Automobilhersteller eine Lagerlösung für Ersatzteilein bestehende Lagerhallen integriert. Zur Grundausstattung des neuen Distributionszentrums gehören unterschiedliche Regallösungen von...

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

In 35 Tagen in die Cloud

Der spanische Logistikdienstleister Noatum hat das Lagerführungssystem LFS.wms der Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) integriert. Die Software bietet Flexibilität in der Aufschaltung neuer Mandanten oder der Anpassung von Prozessen. Darüber hinaus ist...

mehr...
Anzeige

Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

mehr...