Nanotechnologie in der Verpackungstechnik

Nano auf Vormarsch

Die Nanotechnologie gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und wird in den nächsten Jahren viele Bereiche des Alltags beeinflussen – auch die Verpackung von Produkten des täglichen Bedarfs. Die Hoffnungen, die in diese Technologie gesetzt werden, sind groß. Die intelligente Verpackung der Zukunft wird neben den herkömmlichen Funktionen „Füllgutschutz, Deklaration und Werbung“ neue wichtige Funktionen erfüllen. So gibt es bereits Verpackungsetiketten, die ihre Farbe verändern, wenn das Verfallsdatum überschritten wurde. Außerdem sind erste Verpackungen entwickelt worden, die mit Hilfe von Detektoren vor Salmonellen warnen können. Die Nanotechnologie ist hierbei Grundlage für die neuartige Möglichkeit, mit Hilfe der Verpackungen für mehr Lebensmittelsicherheit zu sorgen und somit zum Verbraucherschutz beizutragen. Das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) hat Chancen und Bedeutung der Nanotechnologie erkannt; das Thema stand im Mittelpunkt der vergangenen Dresdner Verpackungstagung. Trotz aller Vorteile bestehen noch Hindernisse, die eine erweiterte Nutzung der Nanotechnologie erschweren. Beispielsweise ist der Forschungs- und Entwicklungsaufwand noch hoch. „Die Verpackungsindustrie ist eine der innovativsten Branchen in Deutschland und begrüßt daher die vielfältigen Möglichkeiten der Nanotechnologie. Diese Zukunftstechnologie bietet große Chancen die Funktionen, die Verpackungen leisten können signifikant zu erweitern“, sagte der DVI-Vorsitzende Thomas Reiner. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Paketverteilzentrum

Beumer liefert Sortieranlage

Hermes UK Midlands hat im englischen Rugby nach eigenen Angaben Europas größtes Paketverteilzentrum errichtet. Täglich sollen hier mehr als eine Million Pakete sortiert werden. Dafür hat die Beumer Group nun eine dritte Sortieranlage geliefert....

mehr...

Warehouse-Management

Neubau für Industrie 4.0

Netzsch hat seine neue Produktionshalle mit einem SAP-Warehouse-Management ausgestattet. Das optimiert den Ablauf aller logistischen Prozesse in der Fertigung und das Unternehmen kann flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Regalbediengeräte

Bedient bis 18 Meter

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW, Spezialist im Miniload-Bereich, jetzt die neueste Entwicklungsstufe seiner Regalbediengeräte. Er bietet eine hohe Fahr- und Hubleistung und eignet sich für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen.

mehr...

Lagermodernisierung

Retrofit rund ums Rad

Klinkhammer modernisiert für Messingschlager das Hochregal- und Kleinteilelager für Komponenten rund ums Fahrrad. Neben zusätzlichen Regalgassen und einem neuen Kommissionierbereich wird auch die Steuerungs- und Lagerverwaltungs-Software...

mehr...