handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr

Multiregal JDCFlexibel im harten Alltag

sep
sep
sep
sep
Multiregal JDC: Flexibel im harten Alltag

Mit dem JDC Multiregal stellt Jung aus Waiblingen ein innovatives Regalsystem vor, mit dessen Hilfe der Weg zwischen externem Logistikzentrum und Fertigung/Montage effizient überbrückt werden kann. Die Regale werden im Logistikzentrum mit KLT- Behälter zunächst bestückt und dann verladen. Von dort geht es zum Verbraucher, wo die Bereitstellung just in time erfolgt. Auf dem Weg dorthin wird das Regal ganz unterschiedlich behandelt – mal fährt es voraus auf den Gabeln eines Staplers, mal hinterher im Schleppbetrieb eines Routenzuges oder im Laderaum eines Lkw. Selbst mit einem gewöhnlichen Gabelhubwagen ist es manövrierbar. Bei geringem Lagerplatz lässt sich das Multiregal auch übereinander stapeln. Um es im Schleppbetrieb mit dem Routenzug innerhalb der staplerfreien Fabrik zu transportieren, wird das Regal mit Hilfe eines Staplers auf das passende Fahrgestell abgesetzt. Ein Zug setzt sich meist aus maximal vier hintereinander fahrenden Multiregalen zusammen. Mit einem Wendekreis kleiner als drei Meter schlängelt sich der KLT-Zug durch mitunter enge Gassen und scharfe Kurven. Dank der Vierrad-Achsschenkellenkung gerät das Regal nicht so leicht ins Wanken. Die vier vertikalen Eckrohre als Regalgerüst haben ein enges Lochbild, dadurch lassen sich Anzahl und Abstand der Fachböden flexibel variieren. Die Ladungssicherung gegen Verrutschen und Kippen der Behälter erfolgt in Fahrtrichtung durch ebenfalls höhenverstellbare Sicherungsstreben. Seitlich kommen wahlweise klappbare Umrandungen oder Ergonomieladekanten zum Einsatz, die beim Entladen am Boden der Behälter nicht einhaken. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Jung feiert sein Jubiläum

NewsJung feiert sein Jubiläum

Jung Hebe- und Transporttechnik in Waiblingen entwickelt und produziert seit 40 Jahren hydraulische Hebe- und Transportgeräte. Das Jubiläum wurde am Anfang Mai gemeinsam mit 120 Gästen gefeiert.

…mehr
News: Mitarbeiterjubiläum bei Firma Jung

NewsMitarbeiterjubiläum bei Firma Jung

Im Februar 2008 feierte Giuseppe Laratta bei der Firma Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH in Waiblingen sein 25 jähriges Arbeitsjubiläum.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr
Klinkhammer-Rabenhorst

WMS KlinkwareNeue Software für Rotbäckchen

Zur Optimierung der Logistikprozesse bei Rabenhorst hat Klinkhammer das Zentrallager und das Außenlager an die neue Warehouse Management Software Klinkware angebunden. Ziel ist die Digitalisierung der Prozesse und die Verwaltung aller Logistikstandorte in einer Software.

…mehr
Eisele_Neues_Gebaeude

Neuer Standort bezogenAlles elektronisch bei Eisele

Aus zwei Standorten wird einer: Zum Stichtag 4. Juni zogen rund die Hälfte der rund 160 Eisele-Mitarbeiter in den neuen Stammsitz in der Lise-Meitner-Straße in Waiblingen. Mit dem Umzug optimiert das Unternehmen sowohl die Geschäftsprozesse als auch die internen Logistik- und Produktionsprozesse.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige