Multiregal JDC

Flexibel im harten Alltag

Mit dem JDC Multiregal stellt Jung aus Waiblingen ein innovatives Regalsystem vor, mit dessen Hilfe der Weg zwischen externem Logistikzentrum und Fertigung/Montage effizient überbrückt werden kann. Die Regale werden im Logistikzentrum mit KLT- Behälter zunächst bestückt und dann verladen. Von dort geht es zum Verbraucher, wo die Bereitstellung just in time erfolgt. Auf dem Weg dorthin wird das Regal ganz unterschiedlich behandelt – mal fährt es voraus auf den Gabeln eines Staplers, mal hinterher im Schleppbetrieb eines Routenzuges oder im Laderaum eines Lkw. Selbst mit einem gewöhnlichen Gabelhubwagen ist es manövrierbar. Bei geringem Lagerplatz lässt sich das Multiregal auch übereinander stapeln. Um es im Schleppbetrieb mit dem Routenzug innerhalb der staplerfreien Fabrik zu transportieren, wird das Regal mit Hilfe eines Staplers auf das passende Fahrgestell abgesetzt. Ein Zug setzt sich meist aus maximal vier hintereinander fahrenden Multiregalen zusammen. Mit einem Wendekreis kleiner als drei Meter schlängelt sich der KLT-Zug durch mitunter enge Gassen und scharfe Kurven. Dank der Vierrad-Achsschenkellenkung gerät das Regal nicht so leicht ins Wanken. Die vier vertikalen Eckrohre als Regalgerüst haben ein enges Lochbild, dadurch lassen sich Anzahl und Abstand der Fachböden flexibel variieren. Die Ladungssicherung gegen Verrutschen und Kippen der Behälter erfolgt in Fahrtrichtung durch ebenfalls höhenverstellbare Sicherungsstreben. Seitlich kommen wahlweise klappbare Umrandungen oder Ergonomieladekanten zum Einsatz, die beim Entladen am Boden der Behälter nicht einhaken. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Carrier

Es darf regnen

Jung bietet mit einem wetterfesten Logistikanhänger eine robuste Lösung für den Innen- und Außenbereich in der Intralogistik. Basis ist der Jung Distribution Carrier (JDC) „Fork“, eine bewährte Variante des C-Frames von Jung.

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...
Anzeige

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...