Multiregal JDC

Flexibel im harten Alltag

Mit dem JDC Multiregal stellt Jung aus Waiblingen ein innovatives Regalsystem vor, mit dessen Hilfe der Weg zwischen externem Logistikzentrum und Fertigung/Montage effizient überbrückt werden kann. Die Regale werden im Logistikzentrum mit KLT- Behälter zunächst bestückt und dann verladen. Von dort geht es zum Verbraucher, wo die Bereitstellung just in time erfolgt. Auf dem Weg dorthin wird das Regal ganz unterschiedlich behandelt – mal fährt es voraus auf den Gabeln eines Staplers, mal hinterher im Schleppbetrieb eines Routenzuges oder im Laderaum eines Lkw. Selbst mit einem gewöhnlichen Gabelhubwagen ist es manövrierbar. Bei geringem Lagerplatz lässt sich das Multiregal auch übereinander stapeln. Um es im Schleppbetrieb mit dem Routenzug innerhalb der staplerfreien Fabrik zu transportieren, wird das Regal mit Hilfe eines Staplers auf das passende Fahrgestell abgesetzt. Ein Zug setzt sich meist aus maximal vier hintereinander fahrenden Multiregalen zusammen. Mit einem Wendekreis kleiner als drei Meter schlängelt sich der KLT-Zug durch mitunter enge Gassen und scharfe Kurven. Dank der Vierrad-Achsschenkellenkung gerät das Regal nicht so leicht ins Wanken. Die vier vertikalen Eckrohre als Regalgerüst haben ein enges Lochbild, dadurch lassen sich Anzahl und Abstand der Fachböden flexibel variieren. Die Ladungssicherung gegen Verrutschen und Kippen der Behälter erfolgt in Fahrtrichtung durch ebenfalls höhenverstellbare Sicherungsstreben. Seitlich kommen wahlweise klappbare Umrandungen oder Ergonomieladekanten zum Einsatz, die beim Entladen am Boden der Behälter nicht einhaken. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Carrier

Es darf regnen

Jung bietet mit einem wetterfesten Logistikanhänger eine robuste Lösung für den Innen- und Außenbereich in der Intralogistik. Basis ist der Jung Distribution Carrier (JDC) „Fork“, eine bewährte Variante des C-Frames von Jung.

mehr...
Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...