Lager und Logistik

Logistikzentrum in Marl

Zum neuen Logistikzentrum von Infracor im Chemiepark Marl gehören auf 30.000 Quadratmetern ein dreistöckiges Umschlagsgebäude mit Warenein- und -ausgang, ein automatisches Hochregallager, mehrere Dienstleistungsbereiche für Post und Paketumschlag, Räume für die Etikettierung, Kommissionierung und die Entnahme von Mustern und Proben sowie eine Abfüllanlage für Gefahrstoffe und entzündliche Flüssigkeiten. Im Hochregallager haben 23.000 Paletten Platz, das separate Lager für entzündliche Flüssigkeiten bietet weitere 1.000 Palettenplätze. Knapp 21.000 Tonnen Güter lassen sich im Logistikzentrum unterbringen, von denen über eine automatische Elektrohängebahn im normalen Tagschichtbetrieb bis zu 1000 Tonnen pro Tag umgeschlagen werden können – gute Voraussetzungen also, um hohe Umschlagzahlen zu erzielen und die Auftrags- und Bearbeitungszeiten drastisch zu kürzen.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Blechlager

Wohin mit dem Blech?

Zusätzliches Blechlager. Beim niederländischen Stahlhändler und Blechlohnfertiger De Cromvoirtse sorgen ein Längslagersystem und ein Turmlager von Kasto für ein schnelles, schonendes und fehlerfreies Materialhandling.

mehr...