Lager und Logistik

Integriertes ­Kommissionierkonzept

Robotertechnik in der Intralogistik
Der kombinierte Einsatz von Förder- und Robotertechnik bei Siemens L&A ermöglicht als integriertes Kommissionierkonzept die fehlerfreie Bereitstellung von Waren. Das System eignet sich besonders für die Lebensmittelbranche zur Kommissionierung gemischter Paletten. Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens A&D sorgen für das reibungslose Zusammenspiel von Förderstrecke und Roboter-Pickvorgang.

Mit ihrer integrierten Kommissionierzelle mit Fördertechnik und Robotertechnologie bietet Siemens, Bereich Logistics and Assembly Systems, eine an kundenspezifischen Forderungen orientierte Intralogistiklösung an. Artikelreine Vollpaletten werden im Ausgangszustand zugeführt und per Barcode oder RFID identifiziert. Die sortenreinen Paletten werden entsprechend der Kundenaufträge depalettiert – in einer vorab per Software berechneten Reihenfolge. Dadurch wird eine stabile Kundenpalette mit bestmöglicher Ausnutzung des Volumens erreicht, bei gleichzeitiger Beachtung der Stapelfähigkeit der einzelnen Produkte. Nach Zusammenführung der Gebinde aus verschiedenen Kommissionierbereichen erfolgt die Palettierung auf die Kundenpalette.

Die Anlagensteuerung verfolgt die einzelnen Gebinde nach der Depalettierung über den gesamten Materialfluss. Dadurch ist im Zusammenspiel zwischen Anlagensteuerung und dem überlagerten Warehouse Control System (WCS) die lückenlose Rückverfolgbarkeit auf das einzelne Gebinde möglich. Das System erfüllt damit die Anforderungen zu einem detaillierten Tracking und Tracing nach der EU-Verordnung 178/2002 für die Branche „Food & Beverage“. Mit dieser Lösung sind Durchsatzquoten von mehr als 200 Kundenpaletten pro Stunde möglich. Ergonomie- und Arbeitsschutzaspekte machen den Einsatz der automatischen Kommissionierung zusätzlich interessant, weil das manuelle Handhaben von Getränkegebinden schwer und somit auf Dauer für den Menschen gesundheitlich belastend ist.

Anzeige

Die komplette Informationsversorgung der Kommissionierzelle über die Anlagensteuerung und das WCS sorgen für die einfache, fehlerfreie und sichere Bearbeitung. Die Lösung ist kostengünstig und zuverlässig, weil keine optischen Systeme zur Gebindeerkennung bei dieser Variante notwendig sind. Das System eignet sich nicht nur für den Einsatz in der Getränkeindustrie, sondern kann überall angewandt werden, wo sich die Gebinde von ihrer Geometrie und Stabilität der Verpackung her durch Robotergreifer handhaben lassen. (gm)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Betreibermodelle

Auf den Weg gebracht

RFID-Betreibermodelle für die automatische IdentifikationBisher war RFID vor allem Großunternehmen vorbehalten. Nun wird die Funktechnologie dank neuer, flexibler Betreibermodelle auch für die Lieferketten mittelständischer Firmen interessant.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...
Anzeige

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...