Lager und Logistik

Inside Out

... and round and round. Damit die Geschäfte rund laufen, kann es tatsächlich manchmal sinnvoll sein, Inneres nach Außen kehren. (Übrigens erzielte Diana Ross 1980 mit diesen Liedzeilen einen ihrer größten Erfolge.) Stetig steigende Marktanforderungen und der weltweite Wettbewerb zwingen die Unternehmen, sämtliche Handlungsprozesse im Hinblick auf Effizienz, Qualität und Kundenorientierung einer gründlichen Nutzenbetrachtung zu unterziehen. Die Ergebnisse haben oft eins gemeinsam: Einsparungsbestrebungen treffen auf Verbesserungspotenziale, die die Möglichkeiten des betroffenen Unternehmens häufig übersteigen. An dieser Stelle setzt ein neues Konzept von Beutner Logistik-Dienstleistungen an: „Inhouse Outsourcing“ ist das Stichwort, mit dem die Hildener Firma die Aufmerksamkeit von Entscheidern und Verantwortlichen erlangen möchte. Es beschreibt eine spezielle Form der Auslagerung von Logistik- und Produktionsprozessen innerhalb des eigenen Hauses an ein Partnerunternehmen. Beutner wandelt den alteingesessenen Gedanken der Lohnzahlung nach Stunden in ein modernes Konzept der Lohnzahlung nach Stück um und bleibt nach eigener Aussage dabei dennoch unabhängig von schwankenden Auftragsvolumina. Einfach gesprochen, wird nur noch die von qualifizierten Fachkräften tatsächlich geleistete Arbeit bezahlt, nicht mehr und nicht weniger. Der Vorteil für ein Unternehmen ist die exakt kalkulierbare Kostensituation zu jedem Zeitpunkt – ob gerade Hochbetrieb herrscht oder saisonbedingt weniger zu tun ist. Qualität und Zuverlässigkeit haben dabei natürlich stets oberste Priorität. Wer mehr über dieses interessante Konzept erfahren möchte, sollte sich über die Kennziffer mit dem Dienstleistungsunternehmen aus Hilden in Verbindung setzen. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Regalsysteme

Bewährtes trifft Zukunft

META rückt neben der bewährten Regaltechnik verstärkt Zukunftsthemen in den Fokus des Messeauftritts. Nicht zuletzt durch den Eintritt in das Digital.Hub Logistics am Fraunhofer Institut in Dortmund arbeitet der Lagertechnikspezialist an der...

mehr...

Logistiksoftware

Supply Chain vernetzen

Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) stellt den intelligenten Logistics Control Tower LFS.timesquare erstmals dem Publikum einer internationalen Fachmesse vor. Der LFS.timesquare ist ein intelligenter Logistics Control Tower, in dem sich sämtliche...

mehr...

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...

Steigtechnik

Sicher arbeiten in Industrie 4.0

Moderne Produktions- uns Wartungsanlagen müssen intelligent, effizient und erweiterbar sein. Günzburger Steigtechnikanlagen sorgen dafür, dass die Effizienzsteigerung nicht auf Kosten der Arbeitssicherheit erfolgt.

mehr...