Logistics Forum Duisburg

Dienstleistungen im Blickpunkt

Zum achten Mal lädt die Bundesvereinigung Logistik (BVL) am 7. und 8. März 2007 zum Logistics Forum nach Duisburg ein. Ort der Veranstaltung ist das Business Center der MSV-Arena. Im vergangenen Jahr nutzten 700 Teilnehmer und 40 Aussteller diese Plattform für Information und Austausch. Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft übernommen. Eröffnet wird das Logistics Forum unter dem Titel „Wettbewerbsfähig durch Logistik – Dienstleistung im Blickpunkt“ durch Oliver Wittke, Minister für Bauen und Verkehr in Nordrhein-Westfalen. Die Podiumsdiskussion zum Auftakt moderiert Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv. Über das Titelthema des Logistics Forums diskutieren Bernd G. Hoffmann, Schmitz Cargobull AG, Walter Hellmich, Hellmich Unternehmensgruppe, Erich Staake, Duisburger Hafen AG und Jan Geldmacher, BT Global Services. Ein weiteres Podium zum Thema „Unternehmenskäufe oder organisches Wachstum – Überlebens-Strategien für Logistikdienstleister in einer globalen Wirtschaft“ moderiert Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Bretzke. Die Teilnehmer: Bernhard Simon, Jürgen Rudolph, Ewald Kaiser und Karl Nutzinger. Das Impulsreferat hält Claus Korschinsky. Die Themen der Sequenzen reichen von „Integration der Schiene in komplexe Supply Chains“ über „Transportkostenoptimierung – auf dem Weg zum optimalen Distributionsnetzwerk?“ oder „Jenseits von Logistik – Dienstleistungen auf neuen Wegen“ bis zum Thema „Einkauf von Logistikleistungen – Zählt nur der Preis?“. Im Rahmen der Sequenz „Service-Innovationen in der Logistik“ werden die Ergebnisse eines BVL-Arbeitskreises präsentiert. In einem Workshop geht es um „Sicherheit in der Lieferkette – Fokus Export USA“. Für den Gastvortrag zum Abschluss der Veranstaltung konnte der deutsche Fifa-Schiedsrichter Dr. med. dent. Markus Merk gewonnen werden. Im Rahmen des 8. Logistics Forum wird auch der Logistics Service Award 2007 verliehen. Dieser Preis würdigt innovative Lösungen im Logistik-Dienstleistungsbereich. (pb)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Auch Sie möchten die Getriebemontage in Ihrer Anlage effizienter gestalten?

Dann ist der neue Montagering von WITTENSTEIN alpha die richtige Lösung:

  • Einsparung von Beschaffungs- und Logistikkosten
  • Minimierung von Montagefehlern
  • Verkürzung der Montagezeit um bis zu 30 %

Alle Vorteile im neuen Video!

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pick-by-Vision

Picavi entwickelt Datenbrille weiter

Mit Cockpit hat Picavi eine Pick-by-Vision-Lösung entwickelt, mit der sich auf der Datenbrille und das Update einer ganzen Brillenflotte optimieren lassen. Darüber hinaus ermöglicht die Weiterentwicklung den Transfer des Inhaltes vom Brillendisplay...

mehr...