handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr

LagertechnikAuf Expansionskurs

Nachwuchsprogramme sorgen für qualifizierte Mitarbeiter
sep
sep
sep
sep
Lagertechnik: Auf Expansionskurs
25 Prozent mehr Umsatz, zehn Prozent mehr Beschäftigte, 16 Millionen Euro Investition in die modernste Regalfertigung Europas – Bito in Meisenheim wächst und expandiert weltweit.

Die Exportquote liegt bei mehr als 50 Prozent. Der Spezialist für Lagertechnik, Betriebseinrichtungen, Kommissioniersysteme und Kunststoffbehälter hat mittlerweile neben den beiden deutschen Fertigungsstandorten Meisenheim und Lauterecken 14 Tochterunternehmen in West- und Osteuropa. Hier arbeiten derzeit 700 Mitarbeiter.

„Was unser Unternehmen auszeichnet, ist die hohe Qualifikation unserer Mitarbeiter“, erklärt Bito-Geschäftsführer Detlef Ganz. Spezielle Ausbildungsprogramme des Traditionsunternehmens reichen von der Fachausbildung bis zum Studium. Das Familienunternehmen hat eine Ausbildungsquote von sechs Prozent und beschäftigt aktuell 34 Azubis; sie können zwischen 13 verschiedenen Berufen wählen. Zum Programm gehören drei duale Studiengänge, die in Zusammenarbeit mit der Berufsakademie Mannheim ablaufen. Teil davon sind regelmäßige Auslandsaufenthalte bei den Tochterunternehmen. Um den Nachwuchs zu sichern, bietet das Unternehmen Praktikantenstellen an und führt gemeinsam mit Schulen Aktionen durch, etwa Ausbildungstage oder Messebesuche. 2007 erhielten die Meisenheimer für die Personalentwicklung eine Auszeichnung der Industrie- und Handelskammer.

Anzeige

Auch Qualität und Direktvertrieb sind weitere Erfolgsfaktoren. Am Hauptsitz in Meisenheim hat das Unternehmen mit einer Investition von 16 Millionen Euro auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern die modernste Regalfertigung Europas gebaut. Die große Flexibilität der neuen Schwerlastregalfertigung optimiert das breite Produktportfolio, das von Steckregalen, Großfachregalen, Palettenregalen über Stückgut-Durchlauf-Systeme und automatische Kleinteilelager bis zu verfahrbaren Regalen reicht. Hinzu kommen Behältersysteme aus Kunststoff sowie Zubehör für Lagereinrichtungen. Bei den Lager- und Kommissioniersystemen bietet das Unternehmen Lösungen wie mehrgeschossige Regalanlagen und kombinierte Systeme, die im Projektgeschäft zurzeit im Trend liegen. Die Firma ist darauf spezialisiert, sowohl selbst entwickelte und selbst hergestellte Produkte im Standardbereich als auch projektspezifische Lösungen aus einer Hand anzubieten.

Das Unternehmen beobachtet verschiedene Trends bei Intralogistik-Projekten: Einer davon ist der verstärkte Einsatz automatisierter Systeme – samt Regaltechnik, Bühnen, Behälter sowie Kunststoff- und Stahltablare. Für die Pharmaindustrie hat sich die Bevorratung und Bereitstellung der Artikel im automatischen Kleinteilelager mit integrierten Durchlaufebenen zur Befüllung der Schachtautomaten bewährt. Erprobt und ebenfalls im Trend ist die Direktkommissionierung aus dem automatischen Kleinteilelager, um die Kommissionierleistung zu steigern. Dazu werden im unteren Bereich der AKLs Durchlaufebenen integriert, die in den meisten Fällen mit Pick-by-Lightanzeigen ausgestattet für eine integrierte Lagerverwaltungssoftware ausgestattet sind. Außerdem ist eine verstärkte Nachfrage nach flexibler Lagerung von Kartons mit unterschiedlichen Abmessungen in allen Regalfächern sowie nach Mehrplatzlagern mit Auflagepaneelen zu beobachten.

Einen wichtigen Schritt in die Globalisierung hat Bito bereits vollzogen: Der Mittelständler ist ein Vertriebs-Joint-Venture mit Nilkamal Plastics eingegangen, Indiens führendem Hersteller von Kunststoffprodukten mit Sitz in Mumbai. Die gemeinsame Tochtergesellschaft heißt Nilkamal Bito Storage Systems und wird ebenfalls von Mumbai aus geleitet. Fertigungsstandort ist Jammu im Norden Indiens; dort entstehen seit März 2007 verschiedene Regalanlagen, mit denen das Unternehmen einen neuen Absatzmarkt erschließen möchte, den es von Deutschland aus nicht profitabel beliefern könnte. PR/pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Bito-TEC4MED_Gruender

Intelligente KühllösungenBito steigt bei Kühlbox-Start-up ein

Bito Campus und die Beteiligungsmanagement Gesellschaft Hessen (Hessen Kapital I) investieren in einer Seed-Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag in das Start-up Tec4Med Lifescience, das intelligente Kühllösungen für Transport und Lagerung entwickelt.

…mehr
News: Bito fokussiert dynamische Lagerung

NewsBito fokussiert dynamische Lagerung

Auf der Cemat Russia vom 24. bis 27. September 2013 in Moskau präsentiert Bito aus Meisenheim gemeinsam mit seinem russischen Partner Fabs Logistic seine Beratungskompetenz für Lagerkonzepte sowie innovative Produkte und Systeme.

 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Heitec-Retrofit-Hengstenberg-Hochregallager

LagertechnikRetrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

…mehr
Klinkhammer-Rabenhorst

WMS KlinkwareNeue Software für Rotbäckchen

Zur Optimierung der Logistikprozesse bei Rabenhorst hat Klinkhammer das Zentrallager und das Außenlager an die neue Warehouse Management Software Klinkware angebunden. Ziel ist die Digitalisierung der Prozesse und die Verwaltung aller Logistikstandorte in einer Software.

…mehr
Eisele_Neues_Gebaeude

Neuer Standort bezogenAlles elektronisch bei Eisele

Aus zwei Standorten wird einer: Zum Stichtag 4. Juni zogen rund die Hälfte der rund 160 Eisele-Mitarbeiter in den neuen Stammsitz in der Lise-Meitner-Straße in Waiblingen. Mit dem Umzug optimiert das Unternehmen sowohl die Geschäftsprozesse als auch die internen Logistik- und Produktionsprozesse.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige