Lager und Logistik

Lagern mit System

Logistikkonzept für mehr Aktivität
Lagern heißt heute aktiv verteilen statt passiv verwalten, denn Material- und Waren ströme kommen immer seltener zur Ruhe. Bei der Beschaffung, in der Produktion, aber auch in der Distribution ist eine längere Verweildauer von Halbfertig- und Fertigprodukten im Lager mit lneffizienz gleichsetzbar.

Moderne Lagersysteme haben daher immer mehr hochgradig komplexe Aufgaben zu bewältigen. Sie sind ein zielrelevantes, flexibles und dynamisch arbeitendes Glied in der logistischen Prozesskette. Entsprechend sind sie bei der organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Planung von zentraler Bedeutung.

Westfalia Storage Systems ist Entwickler und Hersteller automatischer Lagerlogistiksysteme und sieht es als seine zentrale Aufgabe an, Herstellern, Distributeuren und Transporteuren Konzepte für unterschiedliche Lagertypen zu liefern, vom Einzelplatz- und Zweiplatzlager über mehrfachtiefe Lager bis hin zu Durchlauflagern. Die Kunden erhalten dabei sämtliche Leistungen aus einer Hand, denn die verschiedenen Firmentöchter erbringen Leistungen wie Logistikberatung und Systemplanung, Projektabwicklung, Fertigung, Softwareentwicklung, Steuerungsbau, Montage/Inbetriebsetzung und die After-Sales-Services.

Das Unternehmen hat die vorhandene Technik von Regalfahrzeugen aufgegriffen und durch die Integration der patentierten Satellitentechnik mit dem Unterfahrprinzip ein qualitativ eigenständiges und wegweisendes Systemkonzept geschaffen. Diese intelligent kombinierte Technik ist für das schnelle Ein- und Auslagern palettierter Güter in mehrfachtiefe Lagerkanäle konzipiert und eröffnet mit ihrem hohen Leistungsvermögen den meisten Lagerprojekten einen erweiterten Konzeptions- und einen flexiblen lnvestitionsspielraum. Selbst größere Anlagen mit hoher Umschlagleistung erfordern oft lediglich den Einsatz eines einzigen Satelliten und lassen sich somit ökonomisch und bedarfsgerecht planen.

Anzeige

Erst eine leistungsstarke Kommissionierung verdichtet Auftragseinheiten zu lieferfähigen Sendungen. Trotz wachsenden Automatisierungsgrades ist die Kommissionierung immer noch eine weitgehend manuelle Leistung. Kommissionierungssysteme lassen sich direkt in die Lagersysteme von Westfalia integrieren und sorgen für technisch reibungslose und ergonomisch sinnvolle Kommissionierabläufe. Die durch kürzere Kommissionierzeiten erzielten Einsparungen im Bereich der fixen Pickplatzkosten und der variablen Arbeitskosten tragen zu einer schnellen Amortisation der Investition bei.

Ein Regal mit einem Regalfahrzeug ist noch kein Lagersystem, denn erst logistisch perfekt integrierte Förder- und Kontrollaggregate lassen ein ganzheitliches Lagersystem entstehen. Westfalia bietet daher auch die gesamte Lagerperipherie an, von Fördermodulen wie Rollenförderern, Drehtischen oder Quertransportwagen bis hin zu Senkrechtförderern und Kontrollsystemen wie Ausricht- und Kufenkontrollstationen.ho

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...