Lagersystem Jumbo

Schafft Ordnung

Manchmal sind es verblüffend einfache Lösungen, die die Arbeit wesentlich vereinfachen und erleichtern. Thiel Techniek ist aufgrund der starken Nachfrage am Markt zu Lösungen gekommen, die branchenübergreifend für Sicherheit, Schnelligkeit und auch bessere Gesundheit sorgen. Zum Beispiel Jumbo. So heißt das System, das Schluss macht mit ständig herumliegendem, platzraubenden Material, das nach dem Abladen im Weg liegt, Unfälle verursacht und durch eine einzelne Person weggelegt werden kann. Vom Lkw aus kann das Material direkt in den Jumbo einsortiert und ab hier leicht weiterbearbeitet werden. Jumbo erleichtert die Übersicht darüber, wie viel Material noch wirklich vorhanden ist. Außerdem verkratzt nichts, es liegt nichts doppelt. Jumbo ist bereits bekannt als raumsparendes, doppelseitig ausrollbares Langutlager für schwere und sperrige Langgüter jeder Art, die schell und sicher entnommen werden müssen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handschuhscanner

Weg mit der Pistole!

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine aktuellen Handschuhscanner vorgestellt. Die Barcodescanner sind bereits bei einigen Industrieunternehmen im praktischen Einsatz – überall dort, wo Mitarbeiter bislang konventionelle...

mehr...

Employee Engagement

Ohne Mitarbeiter läuft nichts

Engagement und Miteinbeziehung von Mitarbeitern sind wichtig in Zeiten des Fachkräftemangels um Erfolge zu sichern und Unternehmen wettbewerbsstark aufzustellen. Diesen Herausforderungen müssen sich auch Warehouse Manager vermehrt stellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

EWPS-Lagersystem

Handling von EWPS-Ladungsträgern

Unitechnik hat ein Hochregallager für EWPS-Paletten (European Wheel Pallet System) bei Otto Fuchs am Standort Meinerzhagen entwickelt. Die Spezialladungsträger kommen vor allem beim Transport von Lkw- und Pkw-Rädern zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Selbstlernende Software

KI hilft sparen

Mit der Lager-Optimierungs-Software (LOS) von Heureka Business Solutions sollen die Durchlaufzeiten im Lager um mehr als 30 Prozent sinken. Die Entwicklung der Software war getrieben durch den Umstand, dass die industriellen Intralogistik-Prozesse...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige