Lager

Lange Arme schaffen Platz

SV Regalsysteme, ein im schwäbischen Bobingen (Augsburg) ansässiger Hersteller von Speziallösungen für die Lagerlogistik realisierte für die Schweizer Streng AG (Zürich) aus 400 Tonnen Stahl eine Kragarmanlage mit über 12.000 Quadratmetern Lagerfläche. „Der fertigen Anlage sieht man es nicht an, wie viel Know-how in ihr steckt“, stellt SV-Chefentwickler Richard Schneider fest. Zunächst musste die Tragfähigkeit des Untergrunds genau ermittelt werden, um die Erdnägel entsprechend dimensionieren zu können. Für den einwandfreien Lagerbetrieb ebenso wichtig ist die maßgenaue Fertigung der überlangen Kragarme. Um die ausladenden Röhren-Gebinde aufnehmen zu können, messen die Kragarme 2,4 Meter. Wer hier nicht mit äußerster Präzision arbeitet, riskiert die Beschädigung der Ware oder gar Unfälle beim Lagerbetrieb.

Schon bei den Planungsvorbesprechungen konnten die SV-Experten Bedenken hinsichtlich der Realisierbarkeit des Projekts im vorgegebenen Zeit- und Finanzrahmen zerstreuen. Planer mit Erfahrungen aus vielen erfolgreichen Projekten, eine hochmoderne, computergesteuerte Fertigung sowie ein eingespieltes Montageteam sorgten für die reibungslose und harmonische Durchführung. Seit Mitte Oktober bewährt sich die Anlage im täglichen Betrieb. Die Zugriffszeiten auf das bisher ebenerdig gelagerte Gut sind wesentlich kürzer, viele Rangierfahrten entfallen und die Rohrleitungen werden durch die Dachkonstruktion besser gegen Sonneneinstrahlung geschützt. (gm)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...
Anzeige

Software

Mehr Bio bei besserem Bestandsmanagement

Damit Waren effizient verteilt werden und frisch in den Filialen eintreffen, setzt Alnatura auf ein automatisiertes Bestandsmanagement mit Logomate von Remira. Die Software koordiniert die Disposition für das Zentrallager in Lorsch sowie für das...

mehr...

Werkstattlager

Platzreserven ausgenutzt

Optimale Übersicht, bequemes Handling und sogar noch einige Platzreserven für die Zukunft: Eine maßgeschneiderte und moderne Regalanlage erleichtert jetzt die Arbeitsabläufe im Wartungs- und Reparaturbetrieb der HPA in Harburg.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Maschinenschutztor

Smart-Logistik-Tor

Den Namen EFA-SRT MS USD hat Efaflex seinem neuen Maschinenschutztor gegeben. Es wurde im Rahmen der Logimat erstmals ausgestellt und als Prototyp gezeigt. Das Tor in lässt sich in vollautomatisierte Prozesse und intelligente Systeme integrieren.

mehr...