Lager- und Materialflusssysteme

Leise Kapazitäts- verdopplung

Im November 2007 eröffnete das Alpener Unternehmen Norgren seine neue Logistikdrehscheibe am Niederrhein. Hier finden pro Tag 7.300 Transaktionen statt, die in rund 1.400 Paketen täglich mindestens zwei LKW füllen. Der Standort ist ideal – die logistische Infrastruktur stimmt, sodass die geforderten Distributionszeiten zu den Kunden in Gesamteuropa eingehalten werden können. Norgren konnte den Alpener Standort erfolgreich gegen die Mitbewerber aus Wien, Mailand und Brüssel durchsetzen. Mit der Folge, dass zwei Millionen Euro in die Erweiterung und Modernisierung des Hochregallagers flossen. Nun hat das Unternehmen ein automatisiertes A-Teile-Lager mit Pick-to-light-Kommissionierung und auch den Versandbereich erweitert. Die Firma Beewen in Siegen hat als Generalunternehmer das Materialflusssystem mit einem viergassigen Lager installiert. Mit diesem Schritt verdoppelten sich die Kapazitäten, und insbesondere bei den Schnelldreherprodukten stieg die Effizienz um den Faktor sechs. Heute beträgt das Umsatzvolumen 900.000 Euro pro Tag mit insgesamt 20.385 Kunden und 32.618 Artikeln. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Regalbediengeräte

Lager-Erleichterung

Antriebe für energieeffiziente RegalbediengeräteFür eine effiziente Lagerauslastung sind vollautomatische Lager- und Materialflusssysteme unverzichtbar. Alle am System beteiligten Anlagen müssen zuverlässig arbeiten und eine hohe Gesamtverfügbarkeit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...

Software

Mehr Bio bei besserem Bestandsmanagement

Damit Waren effizient verteilt werden und frisch in den Filialen eintreffen, setzt Alnatura auf ein automatisiertes Bestandsmanagement mit Logomate von Remira. Die Software koordiniert die Disposition für das Zentrallager in Lorsch sowie für das...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstattlager

Platzreserven ausgenutzt

Optimale Übersicht, bequemes Handling und sogar noch einige Platzreserven für die Zukunft: Eine maßgeschneiderte und moderne Regalanlage erleichtert jetzt die Arbeitsabläufe im Wartungs- und Reparaturbetrieb der HPA in Harburg.

mehr...

Maschinenschutztor

Smart-Logistik-Tor

Den Namen EFA-SRT MS USD hat Efaflex seinem neuen Maschinenschutztor gegeben. Es wurde im Rahmen der Logimat erstmals ausgestellt und als Prototyp gezeigt. Das Tor in lässt sich in vollautomatisierte Prozesse und intelligente Systeme integrieren.

mehr...