Kompaktfördergerät

Klein mit hohem Komfort

Mit einem Gewicht von nur 4,8 Kilogramm und einer Höhe von 43 Zentimetern zählt der Kompaktförderer Miko nach Herstellerangaben zu einem der leichtesten und kleinsten Geräte auf dem Markt. Er wurde konzipiert, um Maschinen aus nebenstehenden Behältern mit Kleinstmengen von Granulat oder Mahlgut zu versorgen. Das kompakte Einzelfördergerät mit leistungsstarkem Kollektorgebläse hat ein Volumen von 1,3 Liter. Der Innenraum ist aus dickwandigem Spezialglas hergestellt. Durch das modulare Baukastensystem lässt sich der Förderer mit einem Adapterflansch auf alle Körner- und Mahlgutstationen sowie Zwischentrichter ohne Werkzeug aufsetzen. Die austretende Luft wird über einen absolut dichten und zudem umweltfreundlichen Polyesterfliesfilter gereinigt. Die Abscheidung erfolgt hierbei bis zu 2 my. Damit der Patronenfilter für den nächsten Vorgang bereit ist, wird er in nur 0,5 Sekunden über einen Drehflügel pneumatisch abgereinigt. Zur leichteren Handhabung ist das Gerät mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug schwenk- und klappbar. Der Förderer erreicht einen Durchsatz von bis zu 15 Kilogramm pro Stunde bei einem maximalen Förderweg von 25 Metern und einer Förderhöhe von fünf Metern. Je nach Maschinendurchsatz stehen Vorratsbehälter von ein zwei und fünf Litern zur Verfügung. Zur Inbetriebnahme wird lediglich ein Stromanschluss (230 Volt/50 Hertz) benötigt. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein Saugrohr mit antistatischem Schlauch. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

KuMa

Vom Ende der langen Fußwege

Durch eine komfortable Anlagenvisualisierung, wie sie von der Werner Koch Maschinentechnik GmbH, Ispringen, einem der führenden Hersteller von Peripheriegeräten, offeriert wird, lassen sich zeit- und kostenintensive Arbeitswege sparen.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...