Kommissioniersoftware

Packen mit Software

Aesculap hat mehr als 20.000 Produkte im Sortiment. Von der kleinsten Pinzette und dem Bohrer für den Zahnarzt bis zum kompletten OP-Set. Das Unternehmen steuert seine weltweite Distribution vom Zentrallager in Tuttlingen. Dort lagern Fertigwaren im Wert von rund 55 Millionen Euro. An insgesamt 28 Packplätzen wird mit der Software Assist4 von AEB gearbeitet. Um den unterschiedlichen Anforderungen beim Verpacken gerecht zu werden, wurden bei Aesculap fünf verschiedene Arten von Packplätzen eingerichtet. Größe und Menge der Artikel entscheiden, welche Lieferung wo versandfertig gemacht wird. An den zwölf Packplätzen für kleinteilige Sendungen werden 2.300 Lieferungen pro Tag bearbeitet. An drei Packplätzen des „Mittelversands“ werden aus mehreren Behältern durchschnittlich 150 Lieferungen pro Tag versandfertig gemacht. Für den Versand großer und schwerer Packstücke wurde ein Extra-Bereich eingerichtet. Hier kann eine Lieferung parallel an mehreren Packplätzen bearbeitet und verpackt werden. Der arbeitsteilige Prozess spart Zeit. Das physische Verpacken und Wiegen erfolgt in zwei getrennten Schritten. Ein Mitarbeiter ist für das Verpacken zuständig, ein zweiter kümmert sich am so genannten Pack-Operator um das Wiegen und die Übergabe an den Spediteur. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagertechnik

Richtige Bahn

Beim Picking, dem roboterbasierten Aufnehmen des Produkts am Anfang der Verpackungskette, laufen zahlreiche Schritte simultan ab. Gleichzeitig sind hohe Geschwindigkeiten zu bewältigen. Der Delta-Roboter MPP3 zum Beispiel schafft bei einem Kilogramm...

mehr...

Stars der Logistik:

IT auf dem roten Teppich

Ein roter Teppich, Reporter, Interviews - und die Stars der Logistik erwarten die Besucher des Deutschen Logistik-Kongresses vom 22. bis 24. Oktober 2014 an den beiden AEB-Ständen im Foyer Potsdam des Hotels Intercontinental.

mehr...

News

AEB rechnet in großen Dimensionen

Das Softwareunternehmen AEB wird auf der Transfairlog in Hamburg eine Lösung für das Frachtkostenmanagement präsentieren und ein neues Hörbuch zum Thema Warenursprung und Präferenzen vorstellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...