handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

WMS KlinkwareNeue Software für Rotbäckchen

Klinkhammer-Rabenhorst

Zur Optimierung der Logistikprozesse bei Rabenhorst hat Klinkhammer das Zentrallager und das Außenlager an die neue Warehouse Management Software Klinkware angebunden. Ziel ist die Digitalisierung der Prozesse und die Verwaltung aller Logistikstandorte in einer Software.

…mehr

IntralogistiksystemeEffizente Intralogistik

Die RBG-Reihe Maxloader von psb bewältigt nicht nur Lasten bis 1.250 Kilogramm. Sie ist bezüglich ihrer Geschwindigkeit vergleichbar mit FEM-Leistungen der Kleinteile-RBGs; FEM steht für Fédération Européenne de la Manutention. Die psb-Innovation umfasst eine Reihe von Besonderheiten: optimierte Leichtbauweise der Fahr-/Mastkonstruktion, synchronisierte Doppelantriebs-/Hubtechnik und schwingungsarme Fahr-/Haltealgorithmen durch intelligente Regelung. Zusätzlich integrierte der Hersteller auch in diese Baureihe das aus den Sprinter- und RunloaderModellen bekannte Energie-Rückspeisemodul.

sep
sep
sep
sep
Intralogistiksysteme: Effizente Intralogistik

Nicht zuletzt durch stetig steigende Energiekosten reifte beim Anbieter der Entschluss, die frei werdende Bremsenergie im RBG primär innerhalb des Geräts für parallel laufende Bewegungen zu nutzen und Übermengen ins Versorgungsnetz zurückzuspeisen. Durch die zum Patent angemeldete Technik ergibt sich eine Senkung der Betriebskosten. So wird bei einem RBG für 1.000 Kilogramm-Lasten (Paletten) beispielsweise Energie von mehr als 50 Kilowatt frei. Durch Einsatz von Servomotoren mit mehr als 95prozentigem Wirkungsgrad – in Verbindung mit entsprechenden Komponenten der Leistungselektronik – wird die beim Verzögern der Antriebsachsen entstehende Energie nicht wie üblich mittels Bremswiderständen in Wärme umgewandelt, sondern ins Versorgungsnetz eingespeist. Diese Energiemenge steht unmittelbar anderen Geräten und Maschinen zur Verfügung. Die Kosten für das Energie-Rückspeisemodul konnten durch optimierten Schaltschrankaufbau in Verbindung mit vereinfachter Projektierung aufgefangen werden. Hierdurch entsteht für den Betreiber ein echter Zusatznutzen.

Anzeige

Je nach Ausbaustufe ist das modular aufgebaute System Rotapick in der Lage, bis zu 48 Kundenbehälter am Kommissionierplatz zu puffern und bei Bedarf binnen Sekunden zur Verfügung zu stellen. Hierdurch entfallen unwirtschaftliche Mehrfachtransporte vom Lager zum Kommissionierplatz. Die Durchlaufzeiten können deutlich reduziert werden. Das System eignet sich besonders gut für „A“- und „B+“-Artikel. Ein einziger Kommissionierer kommt dabei auf über 1.000 Picks pro Stunde. Durch das psb-Softwaremodul Selektron werden die Aufträge optimiert, sodass sich alle für einen zu kommissionierenden Artikel anstehenden Kundenbehälter im Rotapick befinden. Die Schnelligkeit zum Wechsel der Kundenbehälter wird durch die voneinander unabhängig ansteuerbaren Module erreicht. Besonderen Wert hat der Hersteller auch auf die ergonomische Gestaltung gelegt durch einfache, klare, großdimensionierte Bedienelemente mit umfangreicher Funktionalität. Aufgrund seiner Modularität entstehen zusätzliche Vorteile wie minimale Ausfallzeiten bei Wartung oder Redundanz. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Vollautomatisches Hängewaren-Hochregallager für Gerry Weber von psb

Gerry Weber vertraut auf psbIm Lager hängt kurz neben lang

psb intralogistics realisiert für das Mode- und Lifestyleunternehmen Gerry Weber ein vollautomatisches, 16-gassiges Hochregal-Lager für Hängewaren mit einer Kapazität von rund zwei Millionen Kleidungsstücken.

…mehr
News: psb: Mehr Praxisbezug auf dem Campus

Newspsb: Mehr Praxisbezug auf dem Campus

Materialflussspezialist psb intralogistics geht neue Wege bei der Zusammenarbeit mit Hochschulen. Auf dem Campus Pirmasens der Fachhochschule Kaiserslautern steht jetzt ein Ringsorter.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Klinkhammer-Rabenhorst

WMS KlinkwareNeue Software für Rotbäckchen

Zur Optimierung der Logistikprozesse bei Rabenhorst hat Klinkhammer das Zentrallager und das Außenlager an die neue Warehouse Management Software Klinkware angebunden. Ziel ist die Digitalisierung der Prozesse und die Verwaltung aller Logistikstandorte in einer Software.

…mehr
Eisele_Neues_Gebaeude

Neuer Standort bezogenAlles elektronisch bei Eisele

Aus zwei Standorten wird einer: Zum Stichtag 4. Juni zogen rund die Hälfte der rund 160 Eisele-Mitarbeiter in den neuen Stammsitz in der Lise-Meitner-Straße in Waiblingen. Mit dem Umzug optimiert das Unternehmen sowohl die Geschäftsprozesse als auch die internen Logistik- und Produktionsprozesse.

…mehr
Der Pickpal ist ein kollaborativer Roboter

Pick-RoboterButler mit KI

Grey Orange ist mit seiner autonomen Kommissionierlösung, dem Butler Pickpal, in die Beta-Phase gestartet. Er soll die Zeitdauer von Bestellabwicklungen reduzieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige