Industriebau

An alles denken

Fällt in einem Unternehmen die Entscheidung für ein neues Lager- oder Logistikgebäude, darf der Bau nicht isoliert gesehen werden: Es muss die Chance genutzt werden, durch eine eventuelle Neustrukturierung aller Abläufe Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Üblicherweise müssen deshalb auch die Bestandsgebäude in die Planung einbezogen werden. Diese Mischung aus Prozessoptimierung, Material- und Warenfluss, Lagertechnik, Lagerverwaltungssystem sowie -software und Lieferverkehr macht die Planung zu einer komplexen Aufgabe, an die sich Unternehmen nicht allein wagen sollten. Entscheidend für den Erfolg von Logistikgebäuden ist stets die sorgfältige Analyse, was im Unternehmen wie schnell, wie häufig und in welchen Mengen auf kürzesten Wegen möglichst ohne Kreuzungspunkte bewegt werden muss. Der Industriebauspezialist Freyler hat hier viel Erfahrung: Das Unternehmen hat zahlreiche Logistikgebäude erstellt – von der reinen Lagerhalle als Pufferzone für Vorräte oder versandfertige Produkte bis zu vollautomatischen Hochregallagern mit Warenanlieferung, Qualitätskontrolle, Kommissionierung, Verpackung und Versand. Für die Analyse und das Konzept komplexer Logistikaufgaben bezieht Freyler einen erfahrenen Logistikplaner mit ein. Die Spezialisten denken an alles: Die Planungen eines Neubaus unterliegen der Genehmigungsfähigkeit, der Lieferverkehr bestimmt die Zu- und Abfahrten sowie die Planung der Hofflächen, die notwendigen Verladestationen und Tore. Unumgänglich sind außerdem Brandschutzmaßnahmen samt der erforderlichen Fluchtmöglichkeiten. Vor allem bei Hochregallagern sind die teilweise enormen Lasten auf dem Hallenboden zu berücksichtigen. Auch nicht zu vergessen: die Unterbringung von Personal- und Sozialräumen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerhallenplanung

Denken beim Planen

Mit der Sparte Industriebau berät Freyler mittelständische Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und betreut den Neubau von der ersten Konzeption bis hin zur Übergabe.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...