Hochregallager

Versorgung verbessert

Das Intralogistik-Unternehmen psb in Pirmasens hat ZF Ungarn ein automatisches Hochregallager für Paletten und Kleinteile übergeben. ZF ist ein weltweit führender Automobilzulieferer für Getriebe; das ungarische Eger ist Fertigungsstätte für Getriebe, Pick-ups/Vans und kleine Lkw. Eger ist bereits der dritte Standort in der Firmengruppe, der mit psb-Technik seine Produktivität erhöht. Nach rund zehnmonatiger Realisierungszeit wurden mehrere dezentrale Lager unter einem neuen Dach zusammengeführt mit dem Ziel, die eigene Produktion effizienter mit Material zu versorgen. Das neue System vereinfacht sowohl die Bestandsführung als auch den betriebsinternen Materialfluss. psb lieferte hierzu ein automatisches Paletten- und Kleinteilelager mit der dazugehörigen Kommissioniertechnik. Im Palettenlager werden in zwei Gassen 6.000 Euro-Paletten, Industrie-Paletten und Gitterboxen doppeltief gelagert. Das eingassige Kleinteilelager ist für Stahltablare mit einer Größe von 640 mal 425 Millimeter ausgelegt und hat eine Kapazität von 10.000 Stellplätzen. Der Regalbereich ist 17 Meter hoch und 85 Meter lang. Als Regalbediengeräte sind zwei psb maxloader und zwei psb runloader in einer Regalgasse im Einsatz. Alle vier Maschinen gehören zur neuesten RBG-Generation und sind mit Energie-Rückspeisemodulen ausgestattet. Die Wareneingangs- und Kommissionierarbeitsplätze werden über Ketten-, Rollen- und Gurtförderer aus Pirmasens ver- und entsorgt. Die Organisation übernimmt die Lagerverwaltungssoftware Selektron, die an SAP angebunden ist. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Seos-Technologie

Die Anlage im Griff

Die Seos-Technologie reduziert Schwingungen von Regalbediengeräten und ermöglicht damit einen höheren Lagerdurchsatz in Hochregallagern, da hohe Beschleunigungswerte realisiert werden, ohne dass Materialbelastung und Verschleiß zunehmen.

mehr...