Hochleistungskommissioniersystem Rotapick

Hochleistungskommissioniersystem

Im Lagerbereich können Kosten pro Auftragszeile ganz wesentlich durch ein effektives Kommissioniersystem beeinflusst werden. Die Firma psb intralogistics hat hierzu das Hochleistungs-Kommissioniersystem Rotapick vorgestellt. Die Vorgabe zur Neuentwicklung des Rotapick war eine parallele Auftragskommissionierung im Hochleistungsbereich. Je nach Ausbaustufe kann das modulare System bis zu 48 Kundenbehälter am Kommissionierplatz puffern und bei Bedarf binnen Sekunden zur Verfügung zu stellen. Hierdurch entfallen unwirtschaftliche Mehrfachtransporte vom Lager zum Kommissionierplatz. Auftragsdurchlaufzeiten lassen sich deutlich reduzieren. Das System eignet sich folglich besonders gut für A- und B+-Artikel, und ein einziger Kommissionierer kommt damit auf über 1.000 Picks pro Stunde. Durch das psb-Softwaremodul Selektron werden die Aufträge derart optimiert, dass sich alle für einen zu kommissionierenden Artikel anstehenden Kundenbehälter im Rotapick befinden. Die Schnelligkeit zum Wechsel der Kundenbehälter wird durch die voneinander unabhängig ansteuerbaren Module erreicht. Besonderer Wert wurde auch auf eine ergonomische Gestaltung gelegt. Der Ablauf wird durch einfache, klare, groß dimensionierte Bedienelemente erleichtert, die trotzdem eine umfangreiche Funktionalität bereitstellen. Aufgrund seiner Modularität entstehen weitere Vorteile, etwa minimale Ausfallzeiten bei Wartung oder Redundanz. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommissioniersystem

Picken und puffern

Kostenreduktion, Zeiteffizienz und vereinfachte Abläufe sind wichtig in der Warenkommissionierung. Mit dem Hochleistungs-Kommissioniersystem Rotapick von psb intralogistics aus Pirmasens sind je Arbeitsplatz Kommissionierleistungen von mehr als...

mehr...
Anzeige
Anzeige