Hi-Lis-Eco-Powermanagement

Energie gut genutzt

Bei Neubau oder Modernisierung eines Hochregallagers kann durch intelligente Energieausgleichsysteme bis zu 25 Prozent des Energieverbrauchs bei Regalbediengeräten eingespart werden, auch ohne Einsatz aufwändiger Netzrückspeiseeinrichtungen. Das geht so: Das Regalbediengerät verbraucht beim Fahren und Heben Energie. Beim Bremsen und Absenken setzt es welche frei. Herausforderung ist es, dem System abgegebene Energie sofort wieder zur Verfügung zu stellen. Hörmann Logistik setzt dafür standardmäßig die so genannte Zwischenkreistechnik bei der Regalbediengerätesteuerung ein, die zwischen Fahrwerks- und Hubwerksregler eine Energieausgleichs-Verbindung hergstellt. Fahrwerk und Hubwerk teilen sich also die frei werdende Energie. Die Vorgaben für optimierte Fahr- und Hubbewegungen erteilt das Hi-Lis-Eco-Powermanagementsystem unter Einhaltung der Anfahrzeiten.

Die Optimierung erfolgt nach zwei Grundparametern: Zum einen durch Abstimmung der Achsbewegungen von Fahrwerk und Hubwerk. Dabei wird die frei werdende Energie der Abwärtsbewegung des Hubwerkes genutzt, um das Fahrwerk zu beschleunigen. Im Gegenzug wird das Hubwerk dann gestartet, wenn durch die Verzögerung des Fahrwerks wieder Energie zur Verfügung steht. Zum anderen durch Abgleich der Geschwindigkeiten. Hierbei wird die Geschwindigkeit des Fahrwerks reduziert, wenn das Hubwerk nach oben fahren muss und die Hubzeit länger ist als die Fahrzeit. Wenn das Hubwerk abwärts fahren muss, wird seine Geschwindigkeit so reduziert, dass die Fahrzeit des Hubwerks mit der Beschleunigungs- und Fahrzeit des Fahrwerkes übereinstimmt. Durch diese Energiemanagement-Maßnahmen wird die entstehende Energie kostengünstig unmittelbar dem nächsten Verbraucher am RBG zur Verfügung gestellt. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Seos-Technologie

Die Anlage im Griff

Die Seos-Technologie reduziert Schwingungen von Regalbediengeräten und ermöglicht damit einen höheren Lagerdurchsatz in Hochregallagern, da hohe Beschleunigungswerte realisiert werden, ohne dass Materialbelastung und Verschleiß zunehmen.

mehr...