Lagertechnik

Forum Intralogistik gegründet

Anfang des Jahres schlossen sich die Anbieter von Systemen, Komponenten und Software der Intralogistik-Branche zu einem Forum zusammen – und zwar über ihre Verbände, dem VDMA und dem Verband Lagertechnik und Betriebseinrichtungen. Das Hauptmerkmal der Intralogistik ist das interdisziplinäre Zusammenspiel von Anbietern und Experten vieler etablierter Disziplinen. Innovative Lösungen entstehen in der Regel immer dann, wenn diese Disziplinen bei einer konkreten Problemstellung zusammenkommen. Mit dem Forum Intralogistik will man den Austausch über solche innovative Lösungen zum Nutzen aller Anbieter und deren Kunden fördern.

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Intralogistik? Christoph Hahn-Woernle, Geschäftsführer von Viastore Systems, ((Bild ma490_1 in Text plazieren)) gab die Antwort bei der Vorstellung des Forums: „Ich will es an einem Beispiel verdeutlichen: Wie kam zu Silvester die Sektflasche in den richtigen Karton, dieser Karton auf die richtige Palette, diese Palette in die richtige Kommission, diese Kommission auf den richtigen LKW, dieser LKW zum richtigen Großhändler und so weiter... bis schließlich die richtige Flasche auf dem richtigen Tisch stand. Diesen Materialfluss, mit Ausnahme des reinen Transportes, bezeichnen wir als Intralogistik.“ So kann man festhalten, das die Intralogistik immer komplexere Vorgänge vernetzt. Sie umfasst den innerbetrieblichen Materialfluss, die Lagerung und den Warenumschlag – vom Rohmaterial über die Halbfabrikate bis zur Auslieferung des fertigen Produkts.

Anzeige

Peter Günther, Geschäftsführer des Fachverbandes Fördertechnik und Logistiksysteme im VDMA, ((Bild ma490_2 in Text plazieren)) meint ergänzend dazu: „Mit der Gründung des Forums sollen die Potentiale der Intralogistik-Branche im Bereich des innerbetrieblichen Materialflusses und dessen integrierter Logistik einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden. Im Rahmen des VDMA-Forums werden die entsprechenden Aktivitäten koordiniert und durchgeführt.“ So nahm sich der VDMA vor, die Anbieter zusammenzubringen, gemeinsam nach außen zu vertreten und darzustellen. Das Forum plant verschiedene Aktivitäten. Als eine der ersten will man das Konzept „Campus Intralogistik“ umsetzen. Weil eine derart dynamische und technologieorientierte Branche systemorientierte Mitarbeiter benötigt, sucht man qualifizierte Intralogistik-Fachkräfte. Die Umsetzung erfolgt in enger Abstimmung mit den Hochschulen im Bereich der Fördertechnik und Logistik. Dort will man das Thema und die Branche dem potenziellen Nachwuchs präsentieren.

Weitere Aktivitäten geplant

Über die Foren und über Standardisierungen soll der Wissenstransfer erreichen werden, egal ob es sich um aktuelle Themen wie RFID, Bussysteme, Rechnerhierarchien oder auch um das Abnahmeprozedere von Anlagen handelt. Schließlich wird das Forum Intralogistik in enger Abstimmung mit der Deutschen Messe alle Aktionen der Cemat 2005, Weltleitmesse für Intralogistik, begleiten. Der VDMA als ideeller Träger der Cemat möchte mit einer selbständigen Messe die Leistungen der Intralogistik-Branche verstärkt darstellen. Weiter wird das Forum Intralogistik als Ansprechpartner, aber auch mit fachlichem Input auf wichtigen Veranstaltungen im Bereich Intralogistik vertreten sein, beispielsweise auf dem BVL-Kongress oder dem VDI-Kongress. Auf der Website www.Intralogistik-Forum.de findet man aktuelle Informationen und den direkten Link zu den Unternehmen und ihren Produkten sowie zum VDMA-e-market, wo man konkret nach geeigneten Anbietern suchen kann.ma

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Euroblech 2018

Materialfluss in der Blechbearbeitung

Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich Remmert auf der Euroblech. Neben bewährten Lösungen zeigt der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...