Fördertechnik für die Logistik

Mehr Wirtschaftlichkeit

Bei der Planung und Realisierung von komplexen Logistiksystemen ist der Einsatz einer effizienten Fördertechnik von besonderer Bedeutung. MLOG berücksichtigt das durch eine optimale Layout-Gestaltung, durch die Auswahl leistungsgerechter Förderelemente und durch die Umsetzung passender Materialflussstrategien. Die Förderelemente des Unternehmens sorgen selbst bei widrigen Umgebungsbedingungen wie zum Beispiel in Tiefkühllagern mit Temperaturen bis minus 28 Grad Celsius zuverlässige und materialschonende Bewegungsabläufe. Das bedeutet Sicherheit für einen störungsfreien Betrieb, geringe Instandhaltungs- und Betriebskosten. Außer den klassischen Förderelementen wie Rollen- und Kettenförderer bietet MLOG spezielle Elemente für bestimmte materialflusstechnische Anforderungen, zum Beispiel einen Vier-Wege-Drehtisch. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kasto

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Global Player

Von Achern in die Welt: In seiner 175-jährigen Geschichte hat sich Kasto zu einem international erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Heute hat der Säge- und Lagertechnik-Spezialist rund um den Globus ein engmaschiges Netzwerk aus Niederlassungen...

mehr...
Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...