Lager und Logistik

Leichter und besser: Kunststoff ersetzt Metall

Leichte Waren in Transportbehältern bewegen, die ein Vielfaches schwerer sind als die verpackten Produkte? Damit sollte bei einem namhaften Automobilzulieferer Schluss sein. Es wurde ein Mehrwegsystem gesucht, in dem sich die leichten und großvolumigen Autoteile sicher und kostengünstig transportieren ließen. Mit dem neuen System sollten die bisher verwendeten Transportverpackungen aus den unterschiedlichsten Materialien, in verschiedenen Maßen und teilweise ungenügender Qualität ersetzt werden, um einen standardisierten und kontrollierbaren Materialfluss zwischen der Werken und den verschiedenen Verarbeitungsstufen zu erreichen. Damit die Umlauf-Verpackung bei verschiedenen Lieferanten eingesetzt werden können, mussten die Paletten hochregallagerfähig und volumenreduzierbar sein und zudem einen optimalen Transport- und Warenschutz ohne Einlagen gewährleisten.

Um dieses Bündel an Anforderungen zu erfüllen, entwickelte Walther Faltsysteme in Zusammenarbeit mit dem Logistik-Dienstleister comepack seine Mega-Pack-Familie weiter. Die dabei entstandene Neun-Fuß-Palette im Grundmaß 1.215 × 815 Millimeter trägt bis zu 500 Kilogramm im Hochregallager, während ihre dynamische Traglast bei 1.000 Kilogramm liegt. Das geringe und beim Transport unproblematische Übermaß erlaubt das Einstapeln der VDA-KLT-Behälter, die in der Automobilbranche überall zum Einsatz kommen. Gleichzeitig kann für Waren, die nicht in diese KLT verpackt sind, ein Aufsatzring aus einer robusten Polypropylen-Hohlkammerplatte verrutschsicher in den Randbereich der Palette gestellt werden. Dadurch entsteht ein Transportbehälter für sperrige Teile wie Kraftstofftanks, Kabelsätze, Gummi- und Kunststoffteile oder Lenkungen. Durch Entnahmeklappen an den langen Seiten des Aufsatzrings ist die Befüllung oder die Entnahme der Ware einfach und bequem möglich. Geschlossen wird die Mega-Pack-Einheit durch einen sehr stabilen Stülpdeckel, der auch das problemlose Aufstapeln der nächsten Lage erlaubt. Die Höhe der gesamten Einheit beträgt mit Aufsatzring 1.170 Millimeter, die nutzbare Innenhöhe 950 Millimeter – und das bei einem Behältergewicht von nur 32 Kilogramm. Im Versand können zwei volle Mega-Packs aufeinander gestellt werden und füllen damit die Innenhöhe eines LKW komplett aus. Andere Höhen lassen sich problemlos durch den Einsatz anderer Ringhöhen realisieren. Im Leertransport werden die Ringe zusammengefaltet und die Mega-Pack-Einheit auf eine Höhe von nur noch 230 mm reduziert, so dass auf einen Palettenstellplatz dann zehn leere Mega-Packs passen. Der variable Einsatz des Mega-Pack-Systems ermöglicht einen hohen Standardisierungsgrad bei der Nutzung von Transportverpackungen und schafft damit die Grundlage für weitere Rationalisierungen des Materialflusses zwischen den Werken.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...