EcoTower

Eco-Tower in Serie

Der Prototyp des Eco-Tower von deMan ist offenbar auf großes Interesse gestoßen. Denn der Spezialist für Industrie-Automation aus Borgholzhausen hat sich dazu entschlossen, eine ganze Eco-Tower-Serie auf den Markt zu bringen. Alle Modelle sparen bis zu 50 Prozent an Energie – mit verfahrbarer Achse, Roboteranbindung oder reinraumtauglicher Ausstattung. Der Eco-Tower ist dann eine Lösung, wenn im Lager- und Kommissionierbereich wenig Platz ist: mehr Lagerfläche bei geringerer Stellfläche, Reduzierung der Zugriffszeiten, mehr Sicherheit für Bediener und Ware sowie mehr Warenumschlag verspricht der Hersteller. Das System ist hinsichtlich Größe, Ausstattung und Erweiterungsmodulen flexibel. Für unterschiedliche Anforderungen gibt es verschiedene Versionen: die Standardversion, eine erweiterte Version mit verfahrbarer Achse sowie ein Sondermodell in Edelstahl, zum Beispiel für Lebensmittel oder Pharmaprodukte. Alle Modelle sind jeweils mit einer Erweiterung etwa um eine Roboter- oder Fördertechnikanbindung erhältlich. Durch das Baukastenprinzip kann der Eco-Tower flexibel an Kundenanforderungen individuell angepasst werden – beispielsweise Höhe, Anzahl der Module, Art des Lagergutes, schnellere Ausführung der Hubachsen, Erweiterung der Entnahmeöffnung oder die Kombination mit einem Barcode-Scanner oder Pick-by-Voice/Pick-by-Light. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Warehouse Management

Einfacher zu bedienen

Das Jungheinrich-WMS hat eine neue Nutzeroberfläche. Zur Steigerung des Kundennutzen hat das Unternehmen ein Bedienkonzept entwickelt, das sicherstellt, dass sich das Lagerverwaltungssystem den spezifischen Arbeitsprozessen seiner Anwender anpasst.

mehr...

Warehouse Management

Erhöhte Anlageneffizienz

Für den effizienten Betrieb intralogistischer Anlagen hat der Faktor Information eine Schlüsselfunktion. Die immer wichtiger werdende Vernetzung der einzelnen teil- oder vollautomatisierten intralogistischen Systeme bietet hier Optimierungspotenzial.

mehr...

Materialflussrechner

Anlagen verbinden

In der Intralogistik können bereits kleine Fehler im Materialfluss enorme Kosten verursachen. Bei der Modernisierung bietet sich daher der Zusammenschluss verschiedener Systeme mithilfe einer Softwarelösung an.

mehr...