Beschaffungssoftware

Überblick im Lager

ArcelorMittal erzeugt jährlich 71,1 Millionen Tonnen Stahl. Allein im Einkauf wird ein jährliches Einkaufsvolumen von mehr als 10 Milliarden US-Dollar verwaltet. Angesichts dieser Tatsache entschied sich ArcelorMittal den Bewertungsprozess von Lieferanten zu optimieren und ihre Leistungen systematisch zu überprüfen. Der Konzern suchte darüber hinaus nach einer einheitlichen Struktur, um Informationen auch standortübergreifend auszutauschen. Um dies zu erreichen, entschied sich der Stahlkonzern für die e-Purchasing Lösung Ivalua Buyer V6. Die Lösung ist Basis für ein gemeinsam mit Ivalua entwickeltes Bewertungssystem zur Beurteilung und Steuerung von Lieferleistung und Lieferantenauswahl. Die Applikation ist in sieben Sprachen verfügbar, von denen ein Großteil zum internationalen Einsatz bei ArcelorMittal kamen, und entspricht den Qualitätsanforderungen von ISO-9001. Dank der umfangreichen Lieferantendatenbank können die Benutzer die Lieferantendaten bis hinunter auf die lokale Ebene besser strukturieren, managen und steuern. Auch beim Thema Termin- und Lieferabweichungen unterstützt die Software das Unternehmen: Mit einem Management-Modul ist die Einkaufsabteilung in der Lage, frühzeitig Abweichungen zu identifizieren, Maßnahmen zu definieren und diese permanent im Blick zu behalten. Mit Hilfe einer Planungskomponente kann der Einkauf zudem Ziele definieren, die Leistungen und Lieferungen überwachen und nachverfolgen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Einkaufsmanagement

Beschaffung bewertet

Um eine Konsolidierung und einen Qualitätszuwachs bei der Beschaffung zu erreichen, entschied sich der Stahlkonzern ArcelorMittal für die e-Purchasing Lösung Ivalua Buyer V6. Diese Lösung bildete die Basis für ein gemeinsam mit Ivalua entwickeltes...

mehr...

Picking

Richtig zugreifen

Eine „Pick-to-light“- und „Put-to-light“-Lösung für Kommissionier- und Montage-Aufgaben in Industrie und Intralogistik stellt Weidmüller vor. Die aufleuchtenden Fachanzeigen führen den Kommissionierer innerhalb eines definierten Arbeitsprozesses...

mehr...

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...

Verfahrbare Regalzeilen

Kragarmregale

Für die Lagerung sperriger Güter wird oft mehr Fläche verbraucht, als tatsächlich nötig wäre. Hier bieten sich individuell konzipierte Kragarmregale an zum Beispiel von Lagertechnik Hahn & Groh.

mehr...
Anzeige