Beschaffungssoftware

Überblick im Lager

ArcelorMittal erzeugt jährlich 71,1 Millionen Tonnen Stahl. Allein im Einkauf wird ein jährliches Einkaufsvolumen von mehr als 10 Milliarden US-Dollar verwaltet. Angesichts dieser Tatsache entschied sich ArcelorMittal den Bewertungsprozess von Lieferanten zu optimieren und ihre Leistungen systematisch zu überprüfen. Der Konzern suchte darüber hinaus nach einer einheitlichen Struktur, um Informationen auch standortübergreifend auszutauschen. Um dies zu erreichen, entschied sich der Stahlkonzern für die e-Purchasing Lösung Ivalua Buyer V6. Die Lösung ist Basis für ein gemeinsam mit Ivalua entwickeltes Bewertungssystem zur Beurteilung und Steuerung von Lieferleistung und Lieferantenauswahl. Die Applikation ist in sieben Sprachen verfügbar, von denen ein Großteil zum internationalen Einsatz bei ArcelorMittal kamen, und entspricht den Qualitätsanforderungen von ISO-9001. Dank der umfangreichen Lieferantendatenbank können die Benutzer die Lieferantendaten bis hinunter auf die lokale Ebene besser strukturieren, managen und steuern. Auch beim Thema Termin- und Lieferabweichungen unterstützt die Software das Unternehmen: Mit einem Management-Modul ist die Einkaufsabteilung in der Lage, frühzeitig Abweichungen zu identifizieren, Maßnahmen zu definieren und diese permanent im Blick zu behalten. Mit Hilfe einer Planungskomponente kann der Einkauf zudem Ziele definieren, die Leistungen und Lieferungen überwachen und nachverfolgen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Einkaufsmanagement

Beschaffung bewertet

Um eine Konsolidierung und einen Qualitätszuwachs bei der Beschaffung zu erreichen, entschied sich der Stahlkonzern ArcelorMittal für die e-Purchasing Lösung Ivalua Buyer V6. Diese Lösung bildete die Basis für ein gemeinsam mit Ivalua entwickeltes...

mehr...

Euroblech 2018

Materialfluss in der Blechbearbeitung

Unter dem Leitsatz „we make material flow“ präsentiert sich Remmert auf der Euroblech. Neben bewährten Lösungen zeigt der Automations- und Lager-Systeme-Hersteller Konzepte zur Materialflussoptimierung und Produktivitätssteigerung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...