Kommissioniersoftware

Richtige Bahn

Beim Picking, dem roboterbasierten Aufnehmen des Produkts am Anfang der Verpackungskette, laufen zahlreiche Schritte simultan ab. Gleichzeitig sind hohe Geschwindigkeiten zu bewältigen. Der Delta-Roboter MPP3 zum Beispiel schafft bei einem Kilogramm Beladung bis zu 230 Takte pro Minute. Das zu verpackende Produkt – wie Siegelschalen, Beutel oder auch Pralinen – erreicht den Roboter ungeordnet auf Förderbändern und wird dort über Greifwerkzeuge sortiert. Die Kommissionier-Software Motopick von Yaskawa stellt sicher, dass selbst bei hohen Geschwindigkeiten und auch beim Anlaufen des Prozesses sämtliche Komponenten ineinandergreifen. Sie kontrolliert zum einen das Nachführen der Förderbänder (Conveyor Tracking) für Leistungen bis zu 45 Meter pro Minute. Zum anderen verarbeitet sie die Signale der integrierten Bildverarbeitung. Dadurch kann das System automatisch Farben und Formen unterscheiden und analysieren. Auch eine Anbindung von Bilderkennungssystemen wie Patmax und Blob unterstützt die Software. Augrund dieser Informationen gibt die Software dem Roboter jeweils die optimale Bahn vor. So ist sichergestellt, dass die unsortierten Produkte immer am richtigen Ort platziert werden. Auf diese Weise werden Produktverluste und Verschmutzungen des Arbeitsbereiches verhindert. Auch Multi-Robot-Anlagen mit bis zu vier Robotern an einer Linie und Mehrfachgreifern lassen sich mit dem Programm realisieren. Ein weiterer Vorteil: Die Kommissionierung kann gemischt und zufällig erfolgen. Die Software verteilt die Lasten dann gleichmäßig auf die einzelnen Roboter. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommissioniersoftware

Packen mit Software

Aesculap hat mehr als 20.000 Produkte im Sortiment. Von der kleinsten Pinzette und dem Bohrer für den Zahnarzt bis zum kompletten OP-Set. Das Unternehmen steuert seine weltweite Distribution vom Zentrallager in Tuttlingen.

mehr...
Anzeige