Kommissionierroboter

Manuelle Lager per Plug & Play automatisieren

Autonome Lager- und Kommissionier-Lösung. Mit Viarobot können Betreiber ohne weitere Infrastruktur das Lager automatisieren. Das System kann per Plug&Play in Betrieb genommen werden und passt sich dank übergeordneter Software auch einfach wachsenden Lagerumgebungen an.

Mit Viarobot können Betreiber manuelle Lager ohne zusätzliche Infrastruktur schnell, einfach und flexibel automatisieren. (Bild: Viastore)

Der Stuttgarter Intralogistik-Spezialist Viastore stellt mit dem autonomen Lager- und Kommissionier-Roboter Viarobot eine Lösung vor, mit der Betreiber manuelle Lager schnell, einfach und flexibel automatisieren können. Sie benötigen dafür keine zusätzliche Infrastruktur wie Schienen oder besondere Regale – bereits bestehende Fachbodenregale können einfach weitergenutzt werden. Das System lagert Behälter und Kartons autonom ein, aus und um und transportiert diese zum Kommissionierer.

Viarobot ist aufgrund übergeordneter Software schnell betriebsbereit und einfach skalierbar: Wenn das Lager größer wird oder saisonal ein höherer Bedarf gedeckt werden muss, wächst Viarobot einfach mit, indem zusätzliche Roboter integriert und weitere Regale aufgestellt werden. Dabei kann der Lagerbetreiber die Regale einfach so platzieren, wie es die Gebäudestruktur erlaubt. Diese Flexibilität wirkt sich auch aus, wenn ein Lagerumzug ansteht: Viarobot kann am neuen Standort einfach per Plug&Play in Betrieb genommen werden. Im Vergleich zu manuell betriebenen Lagern erhöht sich die Stellplatzkapazität um bis zu 40 Prozent, der Durchsatz verbessert sich um bis zu 20 Prozent und die Prozesssicherheit steigt deutlich.

Anzeige
Varobot vereint die hohe Flexibilität eines manuellen Lagers mit den Vorteilen eines automatischen Systems. (Bild: Viastore)

Viarobot vereint die Flexibilität eines manuellen Lagers mit den Vorteilen eines automatischen Systems. Der Raumnutzungsgrad, die hohe Prozesssicherheit und geringste Fehlerquote sowie die hohe Bestandssicherheit und Bestandstransparenz, verbunden mit der Fähigkeit von Viarobot, ohne Unterbrechung 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr zu arbeiten, bilden die Basis für weiteres Wachstum.

Industrieunternehmen und Hersteller profitieren davon, dass Viarobot einfach zu installieren ist. Das löst zum Beispiel Kapazitätsprobleme schnell. Handelsunternehmen, Online-Shops und Start-up-Unternehmen haben den Nutzen, dass das System einfach skalierbar ist.

Die Roboter arbeiten mit einer Geschwindigkeit von zwei Metern in der Sekunde und können eine Lagerhöhe von vier Metern bedienen. (Bild: Viastore)

Die Roboter arbeiten mit einer Geschwindigkeit von zwei Metern in der Sekunde und können eine Lagerhöhe von vier Metern bedienen. Neigt sich die Leistung des Lithium-Ionen-Akkus dem Ende zu, fährt viarobot eigenständig zu seiner Ladestation. Darüber hinaus können die Geräte auch im Dunkeln und in unbeheizten Räumen arbeiten. Das reduziert Energiekosten – vor allem bei einem mehrschichtigen Betrieb. as


Viastore
Viastore ist ein führender internationaler Anbieter von Intralogistik-Systemen und Intralogistik-Software. Das Unternehmen Viastore Systems GmbH fokussiert sich auf die Planung, die Implementierung und die permanente Verbesserung von System-Anlagen. Die Viastore Software GmbH bündelt alle Aktivitäten rund um das Standard-WMS Viadat sowie um die Viastore-SAP-Logistiklösungen (WM und EWM). Viastore beschäftigt weltweit 500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 130 Millionen Euro.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...
Anzeige

SSI Schäfer auf der Logimat

Dickes Bündel Intralogistik

Die internationale Fachmesse Logimat ist für SSI Schäfer ein erstes Branchen-Highlight in 2019. Die Auf den insgesamt rund 400 Quadratmeter großen Messeständen zeigt SSI Schäfer Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender.

mehr...