Lagertechnik

Kommissionieren und Einlagern per Smartphone-App

Klinkhammer präsentiert die neue App Klinkvoice für Smartphones und ersetzt mithilfe von Bluetooth-Headsets und -Scanner Voice- und Handfunkterminals. So fallen nur etwa die Hälfte der üblichen Investitionskosten an und die Flexibilität im Lager steigt.

Das Multi Media Kit besteht aus Smartphone mit App, Headset und Scanner und ersetzt teure Voice- und Handfunkterminals. © Klinkhammer

Der Intralogistikspezialist Klinkhammer präsentiert seine Anwendung Klinkvoice für die audio-visuelle Benutzerführung bei der Kommissionierung und Einlagerung auf der Logimat 2019 zum ersten Mal der Fachöffentlichkeit. Die smarte Lösung mit einem Multi-Media-Kit aus Smartphone mit Lagerverwaltungs-App, Headset und Scanner deckt die Bereiche Einlagerung mit Put-by-Voice und Kommissionierung mit Pick-by-Voice ab. Zusätzlich zur sprachlichen Benutzerführung sind die Eingabealternativen Touch und Scan möglich.

Die benutzte Sprachsynthese im Audioteil ermöglicht das Vorlesen von Texten, die heute nur auf Bildschirmen oder Belegen ausgegeben werden können. Das Smartphone bietet grafische Oberflächen oder der Darstellung von Fotos. Das Smartphone ersetzt damit teure Spezialgeräte, wie etwa Voice-Konsolen und Handhelds.

Die neue App-Technik ist an das bestehende Lagerverwaltungssystem Klinkware gekoppelt. Die Sprachausgabe sowie die sprecherunabhängige, multilinguale Spracherkennung erfolgen über das Klinkhammer-Sprachdialogsystem. Es gewährleiste einen professionellen Sprachdialog, verspricht der Hersteller. Der Bediener erhält die Pick-Anweisung per Computerstimme und kann per Sprache die Entnahme bestätigen. Mit dem Scan des Fachbarcodes wird das Auffinden der richtigen Ware am Entnahmeort quittiert. Das Einsprechen der Fachprüfziffer ist nicht mehr nötig. Dies verkürzt die Kommissionierzeit und reduziert den Aufwand für die Kennzeichnung der Regale.

Anzeige

Anstatt eines Fachbarcodescans kann eine Produktscannung vorgenommen werden. Dies bringt Kommissioniersicherheit, ermöglicht eine Gemischtlagerung und erhöht so die Lagerdichte. Eine             Mengenkorrektur am Display erleichtert die Bedienung. Zusätzlich können genaue Korrekturgründe angegeben werden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu...

mehr...
Anzeige

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...

Lagerplätze

Regal mit Sensor

Das Orsy-System-Regal Sensor ist ein intelligentes Lager- und Bestellsystem. Mittels photo-elektronischer Sensoren werden die Füllstände der einzelnen Lagerplätze automatisch erkannt und bei Unterschreiten der definierten Füllstände selbstständig...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...