Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

Die Kehrmaschine KM 120/250 R Classic wurde für harte Arbeitseinsätze in Industrieumgebungen und im Baugewerbe entwickelt. © Kärcher

Mit seiner Reinigungsleistung und widerstandsfähiger Vollgummibereifung ist das Gerät für den Einsatz in der Schwerindustrie, beispielsweise in Gießereien, der Metallbearbeitung oder in Logistikbereichen konzipiert. Anwendungen sind in Hallen wie in Außenbereichen möglich. Die Maschine ist mit verschiedenen Antrieben verfügbar: Es werden Versionen mit Diesel-, LPG- oder Batterietechnik angeboten. Der elektrische Fahrantrieb der Version KM 120/250 R Bp Classic erlaubt emissionsfreies Arbeiten. Von Vorteil ist bei dieser Ausführung auch das niedrige Betriebsgeräusch. Damit kann die Kehrmaschine in lärmsensiblen Bereichen zum Einsatz kommen.

Mit einer Arbeitsbreite von 1.200 Millimeter werden große Mengen grober Schmutz ebenso effizient aufgenommen wie feiner Staub. Der Anpressdruck der Bürsten passt sich automatisch dem Untergrund an. Der Kehrbehälter mit einem Fassungsvermögen von 250 Liter wird komfortabel hydraulisch geleert. Unkompliziert sei auch die Wartung: Die Kehrwalze lässt sich werkzeuglos wechseln. Servicezugänge für die Antriebseinheit werden mit Schnellverschlüssen geöffnet. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kasto

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Global Player

Von Achern in die Welt: In seiner 175-jährigen Geschichte hat sich Kasto zu einem international erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Heute hat der Säge- und Lagertechnik-Spezialist rund um den Globus ein engmaschiges Netzwerk aus Niederlassungen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...