Kanban-Behälter

Kanban-Behälter: Kiste mit Scheibe

Optimierte C-Teileversorgung in der Produktion
Der neue Kanban-Behälter von Bito: Eine ergonomische Entnahmeöffnung beim Kanban-Behälter ist mit einer transparenten Schiebescheibe verschlossen. Der Werker erkennt auf einen Blick, ob er gefüllt ist. (Foto: Bito)
Um ihre Produktionsabläufe effizienter zu steuern, setzen Unternehmen auf die Kanban-Methode. Bito hat sich diesen Prozess genau angeschaut. Ergebnis ist ein Komplett-System, das Platz spart und die Mitarbeiter permanent und effizient mit diesen Teilen versorgt.

Kanban ist eine bedarfsorientierte Methode der selbststeuernden Produktion nach dem Pull- oder auch Holprinzip. Das heißt: Der Werker entscheidet, wie viele der in großen Mengen benötigten Kleinteile – Schrauben oder Muttern – er wann braucht. Dabei orientiert er sich ausschließlich an seinem Bedarf. Das reduziert Lagerbestände nachhaltig und stellt gleichzeitig die permanente Versorgung der Arbeits- und Montageplätze sicher. Bito-Lagertechnik in Meisenheim hat dafür ein System entwickelt, das aus einem neuen Behälter und aus einem modifizierten Fachbodenregal besteht.

Der CTM (C-Teile-Management)-Behälter wird je nach Bedarf mit Tiefen von 300 oder 400 Millimetern angeboten. Die Breite beträgt 156 Millimeter und die Höhe 140 Millimeter. Der neue CTM-Behälter ist damit auf die im Kanban-Prozess bevorzugten Regalabmessungen abgestimmt. Damit eignet er sich zum Beispiel für das Zwei-Behälter-Kanban: Zwei Behälter – einer davon enthält den Reservebestand – werden mit einer berechneten Teilemenge am Arbeitsplatz aufgestellt. Sind alle Teile aus dem ersten Behälter verbraucht, signalisiert der Werker der Versorgungstelle seinen Bedarf an Nachschub. Für manche Teile, die entweder sehr klein oder nur in kleinsten Mengen entnommen werden, kann auch das Ein-Behälter-Kanban verwendet werden. Der Kanban-Behälter muss dafür zweigeteilt sein. Der Anbieter setzt dazu bei der Neuentwicklung einen transparenten Querteiler ein. Ist der Vorrat im vorderen Bereich aufgebraucht, zieht der Werker diesen heraus und lässt das Material aus dem Reservebestand in die Greifposition rutschen. Danach wird der Teiler wieder eingesetzt. Zusätzlich unterstützend wirkt eine Dosierscheibe. Diese halbhohe Trennplatte wird von oben eingehängt und unterteilt den vorderen Entnahme- vom hinteren Vorratsbereich. Werden C-Teile aus dem Behälter entnommen, rieseln automatisch unterhalb dieser Dosierscheibe weitere Teile nach vorn durch. Diese liegen damit für den Anwender immer in einer ergonomisch günstigen Position.

Anzeige

Einfache Entnahme

Bito hat den Behälter mit einer ergonomischen Entnahmeöffnung ausgestattet, die über eine transparente Schiebescheibe verschlossen wird. Ohne den Behälter aus dem Regal ziehen zu müssen, kann der Werker auf einen Blick erkennen, ob er gefüllt ist. Er muss den Behälter auch nicht aus dem Regal ziehen, um Ware zu entnehmen. Er kann einfach die Scheibe öffnen und hineingreifen. Nichts bleibt hängen oder kann verklemmen. Mit dem neuen Behälter kann der Nutzer nicht nur von vorn, sondern auch von oben kommissionieren. Dazu zieht er den Behälter ein Stück aus dem Regal. Ein Sicherungsbügel, der als Zubehör erhältlich ist, stößt oben an den Fachbodenanschlag und verhindert den kompletten Auszug. An der Schiebescheibe ist ein Tragegriff angebracht, der gleichzeitig als großzügige Klebefläche für Artikeletiketten dient. Auf der Rückseite des Behälters befindet sich eine scheckkartengroße Etikettenhalterung, auf der RFID-Träger angebracht werden können. Damit eröffnen sich neue Spielarten im Kanban-Prozess. Ist der Verbrauchsbestand im ersten Behälter zur Neige gegangen, kann dieser an eine definierte Position, zum Beispiel in eine Sammelbox, gebracht werden. Dort befindet sich ein RFID-Lesegerät. Durch den Transponder wird das Bestellsignal automatisch aktiviert. Nach einer Plausibilitätsprüfung der Bestellung erfolgt die drahtlose Übertragung der Daten an das zentrale IT-System. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Bito: An Kanban angepasst

Bito hat ein Komplett-System aus Behälter- und Regaltechnik entwickelt, das die Kanban-Methode unterstützt. Die neue Bitobox CTB (C-Teile-Behälter) wird je nach Bedarf mit Tiefen von 300 oder 400 Millimetern angeboten.

mehr...

Greifbehälter

Greifbehälter: Vorn und hinten

An den Montagearbeitsplätzen der Medizintechnik, aber auch in Reinräumen und Produktionen, bei denen hohe Sauberkeits- und Hygienestandards eingehalten werden müssen, sind Greifbehälter aus Edelstahl Pflicht.

mehr...
Anzeige