Intensivseminare im März

Fit für die Steigtechnik

Im März startet die Günzburger Steigtechnik die neue Runde ihrer Tagesseminare „Ausbildung für zur Prüfung befähigte Personen für Leitern und Tritte, Klein- und Fahrgerüste“. Besonderer Fokus liegt dabei auch auf den Normenänderungen bezüglich DIN EN 131-1/-2/-3.

Im März startet die Günzburger Steigtechnik die neue Runde ihrer Tagesseminare „Ausbildung für zur Prüfung befähigte Personen für Leitern und Tritte, Klein- und Fahrgerüste“. (Bild: Günzburger Steigtechnik)

Laut Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hat der Arbeitgeber bekanntlich dafür zu sorgen, dass die im Unternehmen vorhandene Steigtechnik regelmäßig von einer zur Prüfung befähigten Person auf ordnungsgemäßen Zustand überprüft wird. Die von der Günzburger Steigtechnik angebotenen Seminare werden vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit anerkannt und mit zwei Weiterbildungspunkten bewertet. Sie sind damit als Fortbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit gemäß § 5, Abs. 3 ASiG geeignet.

Das praxisbezogene Intensivseminar des bayerischen Qualitätsherstellers richtet sich an Mitarbeiter aus Industrie, Behörden, Handel, Handwerk und Dienstleistung, die sich an nur einem Tag das notwendige Fachwissen für zur Prüfung befähigte Personen aneignen möchten. Das in den Kompaktseminaren der Günzburger Steigtechnik erlangte Wissen ist dabei nicht auf bestimmte Hersteller oder Fabrikate beschränkt, sondern allgemein anwendbar und daher für alle Betriebe geeignet. Das Seminar schließt mit einem Zertifikat ab.

Im Fokus dieser Fortbildungsreihe stehen die neuen, überarbeiteten Normteile der DIN EN 131, die seit 1. Januar 2018 umgesetzt werden müssen. Die DIN EN 131-2 beinhaltet unterschiedliche Prüfgrundlagen für Leitern für den beruflichen und den nicht-beruflichen Gebrauch. Die Referenten zeigen auf, was in Abhängigkeit von der jeweiligen Leiterklasse aufgrund neuer Normprüfungen durch die Hersteller zu beachten ist, und welche Auswirkungen diese Änderungen auf die Anwender haben. Thema in den Seminaren der Günzburger Steigtechnik ist auch die neue DIN EN 131-1. Wichtigste Änderung: Anlegeleitern mit einer Leiterlänge von mehr als drei Metern müssen dann eine größere Standbreite aufweisen, beispielsweise durch Quertraversen oder eine konische Bauweise. Betroffen sind auch aufgesetzte Schiebeleiterteile von dreiteiligen Mehrzweckleitern.

Anzeige

Die nächsten Seminare finden an folgenden Standorten statt: 12. März in Günzburg, 13. März in Nürnberg, 15. März in Wuppertal, 18. April in Hamburg und 19. April in Berlin. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laufstege

Laufsteg für alle

Für effizientere Arbeitsabläufe und gleichzeitig mehr Arbeitssicherheit in der Produktion, im Lager und in der Instandsetzung wollen die Laufstege von Günzburger Steigtechnik sorgen. Der Hersteller bietet seine Laufsteganlagen in Modulbauweise und...

mehr...

Rutschhemmende Trittauflage

Mit sicherem Gefühl nach oben

In öliger, staubiger oder feuchter Arbeitsumgebung schätzen Anwender Leitern mit dem Belag „Clip-step R13“. Der Hersteller Günzburger Steigtechnik hat hier Korunde in den Kunststoffbelag der Trittauflage eingestreut. Dies sorgt für eine raue und...

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...