Hochregallager fertiggestellt

In die Höhe mit dem Schmierstoff

Hörmann hat für den Schmierstoffproduzenten Fuchs Lubritech am Standort Kaiserslautern ein zweites dreigassiges Hochregallager errichtet. Es ist an die Produktion, die Kommissionierung, den Wareneingang und das erste Hochregallager angeschlossen.

Um die Kapazitäten für Kommissionierung und Warenausgang zu erhöhen, entstanden mit dem neuen HRL ein zusätzlicher WzM-Kommissionierplatz, ein zusätzlicher Wareneingang, zusätzliche Versandauslagerbahnen sowie eine leistungsfähigere Versorgung der bestehenden Kommissionierplätze. © Hörmann

Fuchs Lubritech zählt zu den weltweit führenden Produzenten von Spezialschmierstoffen und Trennmitteln für alle industriellen Anwendungsbereiche, von der Automobilindustrie und der Bauwirtschaft bis zur Lebensmittelproduktion und der Zementindustrie. Das Angebot umfasst Betontrennmittel, Haftschmierstoffe, Schmierflüssigkeiten und -fette, Pasten, Gleitlacke, Glasbearbeitungsmedien sowie Umformschmierstoffe und Wartungsprodukte – insgesamt mehr als 1.000 Spezialprodukte, die auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmt sind.

Betriebserweiterung bringt zweites HRL
Am Hauptsitz in Kaiserslautern hat Hörmann Logistik bereits 2009 ein dreigassiges automatisches Hochregallager (HRL 1) errichtet. Im Zuge der Betriebserweiterung entstand neben der bestehenden Anlage ein neues dreigassiges Hochregallager (HRL 2), das ebenfalls an die Produktion, die Kommissionierung, den Wareneingang sowie das HRL 1 angeschlossen ist. Hörmann hat dieses neue Hochregallager ebenfalls als Generalunternehmer realisiert.

Auch das neue HRL dient als Rohmateriallager zur Versorgung der Produktion sowie als – an die Kommissionierung angeschlossenes – Fertigwarenlager. Um die Kapazitäten für Kommissionierung und Warenausgang zu erhöhen, entstanden mit dem neuen HRL ein zusätzlicher WzM-Kommissionierplatz, ein zusätzlicher Wareneingang, der auch als Warenausgang genutzt werden kann, zusätzliche Versandauslagerbahnen sowie eine leistungsfähigere Versorgung der bestehenden Kommissionierplätze.

Anzeige
Das neue HRL dient als Rohmateriallager zur Versorgung der Produktion sowie als - an die Kommissionierung angeschlossenes - Fertigwarenlager. © Hörmann

Mit der Erweiterung der Fördertechnik, der Einbringung eines weiteren Verteilerwagens und zwei Vertikalförderern wird die Anbindung des HRL 2 an die Produktion und die Ver- oder Entsorgung der Kommissionierzone sichergestellt. Die Versorgung der Kommissionierplätze mit Leerpaletten erfolgt aus dem Hochregallager. Paletten, die von den Kommissionierplätzen zurück zum Hochregallager transportiert werden, durchlaufen eine Konturen- und Gewichtskontrolle.

Am neuen Wareneingang werden die einzulagernden Paletten auf Rollenfördertechnik aufgesetzt, zentriert und anschließend auf Konturen, Bodenbrett und Freiraum kontrolliert. Freigegebene Paletten werden dann ins Hochregallager transportiert. Mit zwei neuen Vertikalförderern werden die Paletten auf das sechs Meter höhere Einlagerniveau des HRL 2 gefördert. Das HRL 2 ist mit einer sauerstoffreduzierenden Brandvermeidungsanlage geschützt und wird durch Schleusen von anderen Bereichen abgegrenzt.

Vorzone des Hochregallagers © Hörmann

Die Anlage kann verschiedene Palettentypen transportieren und lagern. Neben Europaletten und Industriepaletten werden auch spezielle Chemiepaletten mit Flüssigkeiten gefahren. Gerade für diese speziellen Paletten muss mit ausgeklügelten Steuerungstechniken das Schwappen der Flüssigkeiten so gering wie möglich gehalten werden.

Direkt in der Vorzone des neuen Hochregallagers arbeitet ein Verteilerwagen, der die Ein- und Auslagerstiche versorgt. Die drei Regalbediengeräte (RBG) sind mit je einer Teleskopgabel ausgestattet, die Palettengewichte von bis zu 1,5 Tonnen handeln kann. Die selbstlernende Steuerung der RBGs aktualisiert mit der kamerabasierten Fachfeinpositionierung permanent die Koordinaten der Regalfächer und reduziert damit Positionierfahrten erheblich. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitssicherheit

Smart gekleidet

„Sehen und gesehen werden“ ist mit Blick auf die Arbeitssicherheit in Warenlagern und in Produktionsstätten ein wichtiger Aspekt. Topsystem bietet daher seine aktuelle Kommissionierweste in der Ausführung einer Warnschutzweste an.

mehr...