IGZ realisiert Logistikzentrum für Winkler

Zweimal sieben Gassen für Nutzfahrzeugteile

IGZ setzt als SAP EWM-Generalunternehmer für Winkler, einen Großhändler für Nutzfahrzeugteile, ein neues Logistikzentrum in Himberg bei Wien um. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Neubau, der Ende 2018 seinen Betrieb aufnehmen soll.

In Himberg bei Wien entsteht das neue Logistikzentrum von Winkler. (Bild: IGZ)

Die auf einer Gesamtfläche von rund 25.000 Quadratmeter zu errichtende Logistikanlage soll einen verkehrsgünstig gelegenen, leistungsstarken zentralen Verteilhub für Mittel- und Osteuropa in das Winkler-Netzwerk installieren. Sämtliche Prozess- und Materialflussabläufe im neuen Teilezentrum werden dabei in SAP EWM/MFS umgesetzt.

Errichtet werden ein siebengassiges Palettenhochregallager mit 12.000 Stellplätzen, ein siebengassiges automatisches Kleinteilelager mit maximal 112.000 Stellplätzen und ein automatisierter Konsolidierungs-Versandpuffer. Umfangreiche manuelle Arbeitsbereiche werden die Lagerautomatisierung ergänzen. Damit wird der in Stuttgart beheimateteVollsortimenter sein derzeit mehr als 200.000 Teile umfassendes Produktspektrum mit Ersatzteilen für Lkw, Anhänger, Auflieger, Omnibusse, Transporter und Landmaschinen schneller und effektiver an seine mittel- und osteuropäischen Kunden distribuieren können.

Die IGZ SAP-Ingenieure aus der Oberpfalz verantworteten bereits die Planung und Projektierung der Intralogistik einschließlich Planungssimulation für den neuen Standort Himberg. IGZ realisiert nun gesamtverantwortlich sämtliche Intralogistikgewerke des neuen Logistikstandortes als Generalunternehmer. Neben dem Neubau in Himberg wird IGZ auch die spätere Modernisierung der bestehenden Standorte in Kassel und Ulm betreuen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gestengesteuerte Kommissionierung

Keine Fehlgriffe mehr

IGZ präsentiert auf der Logimat neue Features aus dem Bereich der gestengesteuerten Kommissionierung mit dem patentierten Pick-by-Motion-Verfahren sowie Technologien aus der Welt virtueller Inbetriebnahme und Lagervisualisierung mit VR-Technik.

mehr...
Anzeige

Blechlager

Wohin mit dem Blech?

Zusätzliches Blechlager. Beim niederländischen Stahlhändler und Blechlohnfertiger De Cromvoirtse sorgen ein Längslagersystem und ein Turmlager von Kasto für ein schnelles, schonendes und fehlerfreies Materialhandling.

mehr...