Hallen-Baukasten-System

Miet-Halle nach Wunsch

Eine Stahlhalle nach Wunsch als Mietobjekt – das bietet Haltec an. Keine Kapitalbindung, keine ungewissen Finanzierungsaktionen, eine absetzbare Miete und die Bewahrung betrieblicher Flexibilität – mit diesen Vorteilen spricht der Hallenhersteller all jene Unternehmen an, die auf der Suche nach neuen Räumen sind, aber die Kosten für einen Neubau scheuen. Die im eigenen Werk in Deutschland produzierten Hallen der Marke Stahlflex werden in modularer Bauweise errichtet. Neben einer individuellen Architektur garantiere das von hauseigenen Ingenieuren entwickelte Baukasten-System maximale technische Optionen, verspricht Haltec. Zu haben seien wirtschaftliche Industrie- und Gewerbeimmobilien von Lagerflächen und Logistikzentren über Werkstatt-, Betriebs- und Produktionsgebäude bis hin zu repräsentativen Verkaufs- und Ausstellungsräumen. Jede Miethalle sei ein Unikat. Der Anbieter gibt an, dass Hallenhöhen bis zwölf Meter möglich sind, beliebige Längen sowie große, freitragende Spannweiten. Auch mehrgeschossige Gebäude und Büroflächen seien realisierbar ebenso wie unterschiedliche Dachausführungen, Dämmungen. Die Platzierung von Türen, Toren und Fenstern sei flexibel, Dach- und Wandverkleidungen unterschiedlich kombinierbar, die Farbauswahl für Fassaden und Kantteile individuell möglich. Auch die Innenausstattung könne der Interessent individuell mit Haltec abstimmen. Ein Fundament sei nicht immer erforderlich, und mit Zustimmung des örtlichen Bauamtes könnten temporäre Bauwerke auch mit Erdnägeln verankert werden.

Anzeige

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Miethalle

Halle nach Wunsch

Wer Stahlhallen zur Miete errichten lassen möchte, muss sich im Industrie- und Gewerbebau mit Standard-Konstruktionen begnügen. Doch es geht auch anders: Haltec setzt den Gestaltungsmöglichkeiten breitere Grenzen.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...

Versandsoftware

Versandabwicklung mit AR

Automatisierte Versandabläufe, eine Verladekontrolle in Echtzeit und Augmented Reality: Das sind Themen von Beo. Das Unternehmen hat die Erweiterungen der Versandsoftware Beo-Expowin vorgestellt.

mehr...