Viastore erweitert Logistikzentrum

Fünf neue Gassen für Panasonic

Panasonic Electric Works Europe, eine Tochtergesellschaft der Panasonic Industry Europe, hat kürzlich sein europäisches Logistikzentrum in Pfaffenhofen bei München um ein automatisches Kleinteilelager von Viastore erweitert.

Viastore hat das europäisches Logistikzentrum von Panasonic um ein automatisches Kleinteilelager erweitert. © Viastore

Das Unternehmen bietet seinen Kunden aus unterschiedlichen Branchen elektrische Komponenten, Geräte und Module bis hin zu kompletten Lösungen und Produktionsmitteln für Fertigungsstraßen. Die Investition ermöglicht Panasonic die Zentralisierung verschiedener Standorte und Geschäftsbereiche. „Dank der Viastore-Lösung bauen wir unsere Leistungsfähigkeit auf dem europäischen Markt weiter aus und bieten unseren Kunden einen maximalen Service zu optimalen Kosten“, erklärt Gerhard Reiprich, Senior General Manager Logistic Operations bei Panasonic.

Zuvor mussten die Lager-Mitarbeiter die Kleinteile manuell aus den Regalen entnehmen, was lange Durchlaufzeiten und eine hohe Fehleranfälligkeit zur Folge hatte. Auch die Flächennutzung war nicht ideal. „Heute laufen die Prozesse automatisiert und effizient ab, auch dank unserer Warehouse-Management-Software Viadat, die alle Abläufe zuverlässig steuert und verwaltet“, erklärt Peter Päusch, Leiter des Vertriebsbüros Süd bei Viastore. Das WMS ist ergonomisch, intuitiv bedienbar und in Funktion und Leistung voll skalierbar.

Das Lager nutzt die vorhandenen Kapazitäten bestmöglich. © Viastore

Lagerung von fast 14.000 Behältern
Technisch besteht die Lösung aus einem fünfgassigen automatischen Kleinteilelager, das eine doppeltiefe Lagerung von fast 14.000 Behältern ermöglicht. Fünf Regalbediengeräte vom Typ Viaspeed führen rund 650 Doppelspiele pro Stunde durch. Die Wareneingangs-, Pack- und Kommissionierplätze mit Leerbehälterbereitstellung ermöglichen eine hohe Leistung und Ergonomie. Das ebenfalls von Viastore implementierte Pick-by-Light-System sorgt für eine geringe Fehlerquote bei der Kommissionierung. Zudem ist das über fünf Meter hohe und dreißig Meter lange Lager optimal in die Halle eingepasst und nutzt die vorhandenen Kapazitäten somit bestmöglich. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...