Distributionszentrum von Sun Garden

FTF-Flotte für's Matratzenlager

SSI Schäfer stattet das neue Distributionszentrum von Sun Garden, einem Hersteller von Matratzen und Polstern, im polnischen Malanów mit Intralogistik aus. Für barrierefreie Materialflüsse sorgen künftig Fahrerlose Transportfahrzeuge.

Im neuen Distributionszentrum von Suun garden sorgen Fahrerlose Transportfahrzeuge künftig für barrierefreie und flexible Materialflüsse. © SSI Schäfer

Der Auftrag umfasst neben der Erstellung und Simulation eines optimalen Materialflusskonzeptes insbesondere den Aufbau eines fünfgassigen automatischen Hochregallagers und die Einrichtung eines teilautomatischen, von Fahrerlosen Transportfahrzeugen unterstützten Kommissioniersystems nach dem 2Pick-Konzept von SSI Schäfer. Die Logistiksoftware Wamas wird alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung abdecken.

Auf dem rund 160.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände in Malanów werden Matratzen, Polster und Boxspringbetten produziert. Die rund 2.800 Mitarbeiter erzielen vor Ort ein Fertigungsvolumen von etwa 22.000 Tonnen pro Jahr, welches pro Tag unter anderem mehr als 15.000 Matratzen in sämtlichen gängigen Größen und Komfortklassen entspricht.

Für die Lagerung und innerbetrieblichen Transporte dieser teils sperrigen Produkte kommen überwiegend Großcorletten mit den Abmessungen 2.400 mal 2.400 Millimeter und einem Bruttogewicht von bis zu 500 Kilogramm zum Einsatz. „Das Lagern, Fördern und Kommissionieren dieser Waren lässt sich mit herkömmlichen Logistiksystemen kaum abdecken“, urteilt Karl-Heinz Wiesch, Projektleiter bei Sun Garden. „Das individuelle und ganzheitliche Logistikkonzept, das SSI Schäfer exakt auf unsere Anforderungen zugeschnitten hat, bietet uns eine absolut effiziente Lösung.“

Anzeige

So sind die 7.600 Stellplätze sowie die Lastaufnahmemittel der Exyz-Regalbediengeräte im Hochregallager ebenso auf die großen Ladungsträger ausgerichtet wie die 30 Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF), welche die Kommissionierplätze mit den Großcorletten und anderen Ladungsträgern versorgen. Gesteuert vom Flottencontroller fährt die FTF-Flotte die Kommissioniergassen nach einem speziellen Schema ab und ermöglicht künftig eine ergonomische Kommissionierung mit optimierten Laufwegen für die Mitarbeiter.

Nach Abschluss des Auftrages werden die Ladungsträger vollautomatisch zur Versandfertigung abgezogen und gewechselt. „Die Einbindung der FTF-Flotte bietet uns eine flexible, barrierefreie und skalierbare Automatisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse“, resümiert Ewald Kösters, Geschäftsführer bei Sun Garden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steigtechnik

Hier geht’s hinauf!

Layher ist Ansprechpartner für den sicheren Zugang nach oben: Im Programm sind Fahrgerüste, Leitern und Stege. Zum Steigtechnik-Portfolio gehören zum Beispiel der Maschinentritt 1075 aus Aluminium für Wartungsarbeiten an Maschinen und für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftskahr 2018

Umsatzwachstum bei Neolog

Neolog kann im Geschäftsjahr, das sich von April 2018 bis März 2019 erstreckte, ein Umsatzplus von 25 Prozent und mehr als 1.000 Aufträge verzeichnen. Insgesamt wurden mehr als 250 Tonnen Material umgeschlagen und 2.879 Einzellösungen gefertigt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pick-by-Vision

Picavi entwickelt Datenbrille weiter

Mit Cockpit hat Picavi eine Pick-by-Vision-Lösung entwickelt, mit der sich auf der Datenbrille und das Update einer ganzen Brillenflotte optimieren lassen. Darüber hinaus ermöglicht die Weiterentwicklung den Transfer des Inhaltes vom Brillendisplay...

mehr...