Extended Warehouse Management

Partner für SAP

Klinkhammer hat sein Software-Portfolio im Bereich WMS und Materialflussteuerung erweitert. Neben Klinkware bietet Klinkhammer nun auch das SAP Extended Warehouse Management zusammen mit dem Partner Swan an.

Die Klincat-Multilevel-Shuttle sind nun zusätzlich zum Warehouse-Management-System Klinkware auch mit SAP EWM erhältlich. (Bild: Klinkhammer)

Die Partnerschaft zwischen der Klinkhammer-Gruppe und Swan garantiert eine nahtlose Integration der Lagerverwaltung in die SAP-Landschaft. Frank Klinkhammer, Geschäftsführer von Klinkhammer, erklärt: „Durch die Partnerschaft runden wir unser Portfolio perfekt ab und setzen einen weiteren Meilenstein im Bereich Digitalisierung. So können wir unseren Kunden schlüsselfertige Warehouse-Management-Lösungen innerhalb der SAP-Welt bieten und verzahnen gleichzeitig angrenzende Geschäftsprozesse mit den Materialflüssen.“ André Nowinski, Geschäftsführer bei Swan, führt weiter aus: „Beide Unternehmen ergänzen sich mit ihren kurzen Entscheidungswegen und ihrer Fokussierung auf den Mittelstand ideal, um maßgeschneiderte Kundenlösungen zu implementieren.“

Im Rahmen der Partnerschaft sind das Klinkhammer Multilevel-Shuttle-System Klincat und zukünftig auch sämtliche Hochregal- und Kleinteilelager auch mit dem Standardlagerverwaltungssystem SAP-EWM erhältlich. Die SAP Schnittstellen werden dabei auf die Klinkhammer-Anlagen und -Geräte optimiert und stehen als Modulbausteine zur Verfügung. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...